Robotinity – das neue RoboLab

Robotinity_Sujet

ab FR 11.3.2011

Stellen wir uns vor, wir seien WissenschaftlerInnen einer zukünftigen Generation, die sich mit der Entwicklung der Menschen und ihrer Kulturen über die Jahrtausende hinweg beschäftigen. Und wir sind nun auf der Suche nach jener fernen Epoche, in der Menschen begannen, mit Robotern zusammenzuleben. Der Epoche, als man nicht mehr nur Arbeitsmaschinen baute, für Fabrikhallen, für Transport und Verkehr, für die Kommunikation und Informationsverarbeitung, sondern Roboter und Androiden, die zu ständigen Begleitern wurden und zu einem Teil der Kultur der Menschen.

Was würden wir finden bei so einer archäologischen Ausgrabung der Hightech-Metropolen des beginnenden 21. Jahrhunderts? Welche Artefakte und Zeitzeugnisse würden zutage kommen und welche Geschichten könnten sie uns darüber erzählen, wie wir begonnen haben, Natur und Technologie immer mehr zu verschmelzen, Natur durch Technologie zu ersetzen und technische Apparate tief in unsere Körper und sogar Gehirne eindringen zu lassen?

In der neuen Ausstellung des RoboLab im Ars Electronica Center sind wir hautnah dabei und können uns die vielen technischen und kulturellen Entwicklungen, die den Weg in diese Zukunft der Menschen und Maschinen bestimmen, ansehen:

  • von historischen Prothesen bis zu Gehirnimplantaten und futuristischen Nanorobotern, die durch unsere Blutbahnen reisen;
  • von aufziehbaren Spielzeugrobotern bis zu Therapie- und Telekommunikationsrobotern;
  • ein Labor für die Fragen nach den sozialen Beziehungen zwischen Mensch und Maschine.

Fotos