TIME OUT

TIME OUT

Die Kunstuniversität Linz und Ars Electronica stehen seit vielen Jahren in enger Verbindung. Im Rahmen der Ausstellungsreihe „TIME OUT“ stellt das Ars Electronica Center jungen MedienkünstlerInnen der Studienrichtung „Zeitbasierte und Interaktive Medien“ Raum für ihre Arbeiten zur Verfügung.

Das künstlerische Bachelorstudium bietet umfassende und professionelle Zugänge zu Theorie, Technik und Gestaltung von digitalen Medien und wendet sich damit an Studierende, die sich intensiv und umfassend mit den Bereichen Video, Audio, Installation, Interface und Interaktion beschäftigen wollen. Der Freiraum, sich in kreativer Form mithilfe audiovisueller Mittel auszudrücken, mit digitalen Medien zu experimentieren und eigene Ideen zu verwirklichen, steht im Vordergrund des Studiums.

Lesen Sie auf dem Ars Electronica Blog weiterführende Interviews mit dem Studiengangsleiter Univ.-Prof. Dr. Gerhard Funk und den KünstlerInnen.

Merken

Exponate

International Coverage_590x350

[inter]national coverage (TIME OUT .05)

„[inter]national coverage“ beschäftigt sich mit der medialen Berichterstattung österreichischer Onlinezeitungen über weltweit relevante Themen.

Weiterlesen [inter]national coverage (TIME OUT .05)
yut

Your Unerasable Text (TIME OUT .01)

Eine SMS wird ausgedruckt und vor den Augen der BesucherInnen scheinbar unwiederbringlich zerstört – doch auf jedem digitalen Knoten, den die Nachricht passierte, gab es die Möglichkeit, eine Kopie davon zu speichern.

Weiterlesen Your Unerasable Text (TIME OUT .01)