Conferences, Lectures, Workshops

Das Ars Electronica Festival ist eine Plattform des Austausches und der Begegnung von und mit herausragenden WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen. Die Themensymposien wenden sich der zentralen (Festival-)Frage zu, wie wir uns die Zukunft unserer Städte vorzustellen haben: Wie wollen wir unseren urbanen Lebensraum im 21. Jahrhundert in sozialer, ökonomischer, ökologischer und infrastruktureller Hinsicht gestalten? Beim “Future Innovators Summit” werden sowohl erfahrene Fachleute als auch JungunternehmerInnen und SozialaktivistInnen, TechnikerInnen und WissenschaftlerInnen, und natürlich auch KünstlerInnen und DesignerInnen zusammentreffen, um Ideen und Know-how auszutauschen und einander zu inspirieren. Bei den Prix-Foren kommen hingegen Jurymitglieder des Prix Ars Electronica mit den PreisträgerInnen ins Gespräch.

symp1

POST CITY Symposium I: Future Mobility – A Challenge for Art & Science

Der Mobilitätsbegriff dieses POST-CITY-Symposiums ist ein sehr weit gefasster: Er verbindet den spektakulären Forschungsprototyp für das autonome Auto mit einer Bestandsaufnahme urbaner Mobilität weltweit mit jener von Daten und all den Millionen Menschen, die sich auf den Weg in die Städte machen.

symp3

POST CITY Symposium III: Post Public, Post Private

Sowohl der öffentliche Raum als auch die Sphäre des Persönlichen und Privaten haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten grundlegend verändert – online wie offline.
Dieser Wandel ist noch lange nicht abgeschlossen und stellt auch StadtplanerInnen und ArchitekturgestalterInnen vor eine große Herausforderung.

symp4

POST CITY Symposium IV: Habitat 21

So wie die Ausstellung gleichen Namens wendet sich auch das Habitat 21-Symposium ebenso unterschiedlichen wie beispielhaften Mitteln und Wegen zu, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts an die Urbanisierungsprozesse von morgen und übermorgen gerecht zu werden.

postcitykitpeople

Future Catalyst Program for the Development of the POST CITY Kit

In zwei Formaten wird beim diesjährigen Festival im Kontext des Future Catalyst Programms an der Entwicklung von POST CITY Kits – eines Instrumentariums an Ideen, Strategien, Werkzeugen und Prototypen für die Stadt von morgen – gearbeitet: auf dem Future Innovators Summit und im Connected Intelligence Atelier.

prixforum

Prix Foren – Art & Science

Bei den Prix Ars Electronica Foren kommen die GewinnerInnen des Prix Ars Electronica 2015 persönlich über ihre Arbeiten, Motive und Motivationen zu Wort.

expanded-animation

Expanded Animation

Als unverzichtbarer Teil des Ars Electronica Festival im Allgemeinen und des Ars Electronica Animation Festival im Besonderen nimmt sich Expanded Animation einmal mehr der laufenden technologischen wie ästhetischen Entwicklungen in der Kunst der digitalen Animation an.

artandscience

European Digital Art and Science Network Meeting

Gemeinsam mit sieben renommierten Kunst- und Kultureinrichtungen startete Ars Electronica eine europaweite Initiative: Das European Digital Art and Science Network gibt KünstlerInnen die Chance auf mehrwöchige Aufenthalte bei der ESO und im CERN sowie einen daran anschließenden Besuch im Ars Electronica Futurelab.

14962031887_c99c9bcf30_o

Interface Cultures Seminar: Post Post

Beim Interface Cultures Symposium reflektieren WissenschafterInnen und KünstlerInnendie jüngsten Entwicklungen in der Medienkunst – ebenso wie die Post-Medien-Thematik und die Interface-Kritik von künstlerischer Seite.

Mercedes-Benz, Future Talk 2014

Rethinking the Shared Space

Alexander Mankowsky und Christopher Lindinger geben Einblick in die transdisziplinäre Forschungspartnerschaft zwischen Mercedes-Benz und dem Ars Electronica Futurelab

Soya_1000x500

Soya C(o)u(l)ture-Workshops

Bei drei Workshops in der Soya C(o)u(l)ture-Schauküche haben die FestivalbesucherInnen selbst Gelegenheit, sich im Upcycling der Abwässer aus der Sojaherstellung zu versuchen.

connectingcities_conference

Connecting Cities Conference

Europäische urbane Identitäten, gesellschaftliche Veränderungen und die Partizipation der BürgerInnen stehen im Mittelpunkt des ersten Symposiums des Festivals 2015.

postcitykitdiscussion

Post City Kit – Open Discussion

Hier kommen die Kreativen und Facilitators des Future Innovators Summit mit allen anderen zusammen, die an der Entwicklung des Post City Kit mitwirken, um sich auszutauschen und wechselseitig zu inspirieren.

musicmondaylectures

Music Monday – Lectures und Performances

Ein ganzer Tag voll mit Musik und Sounds: Ars Electronica widmet sich am letzten Tag des Festivals insbesondere den Sound-Installationen: Lecture-Performances geben Einblick in jene Musik und Soundarbeiten, die während des Festivals präsentiert wurden.

KnowldegeCapital_1000x500

Knowledge Capital

Knowledge Capital ist ein von Unternehmen geschaffener Kreativknotenpunkt in einem großen Gebäudekomplex im Zentrum von Osaka, in dem auch Dienstleister, Shops, Hotels und Gastronomie angesiedelt sind.

wearablestudioworkshop

Wearable Studio Practice Workshop

In Begleitung ihrer Wearable Studio Practice-Präsentation in der Post City Kit Exhibition öffnen Hannah Perner-Wilson (AT) und Andrew Quitmeyer (US) ihr mobiles Elektroniklabor für bis zu zehn WorkshopteilnehmerInnen, denen sie den richtigen Umgang mit Material und Werkzeug vermitteln.

gtec

g.tec medical engineering

g.tec medical engineering (AT) entwickelt und fertigt preisgekrönte Hard- und Software zur Biosignalverarbeitung, mit deren Hilfe schwer beeinträchtigte Menschen kommunizieren können.

seekid

SEE-KID

Die MedizininformatikerInnen Thomas Kaltofen und Sara Ivcevic von der RISC Software GmbH (AT) stellen neue Entwicklungen ihres Unternehmens vor.

Experiencing the Unconventional. Science in Art

Experiencing the Unconventional. Science in Art macht mit Projekten bekannt, in denen besondere Formen der Auseinandersetzung mit Raum, Materie und Klang außergewöhnliche Ergebnisse gezeitigt haben.

IMG_6778

Neuroscience City Walk

Wie orientieren sich Gehirn und Bewusstsein in einer Stadt und wie bilden sie diese geistig ab?

lightpainting

Lightpainting Workshop

Christopher Noelle (DE/AT) vermittelt den grundlegenden Umgang mit Pixel- und LED-Stick, Pinseln und Blitzlichter, mit denen sich verblüffende Lichtbilder und Stop-Motion-Animationen gestalten lassen.

socialbusiness

How to become a social business city?

Ein gutes Social Business City Program vernetzt engagierte BürgerInnen und Initiativen mit Unternehmen und Behörden, um soziale Probleme gemeinsam nachhaltig sozialwirtschaftlich zu lösen.

socialbusinessintro

Social Business Introduction

Dieser Einführungsworkshop stellt diese neue Kategorie von Wirtschaftsunternehmen en detail zuerst in der Theorie und dann anhand einiger Fallstudien aus der Praxis vor.

iog

Ingenieure ohne Grenzen (IOG)

Weltweit aktiv hilft Ingenieure ohne Grenzen Österreich Menschen in Bereichen, wie beispielsweise der Wasser-, Energie- und Sanitärversorgung oder bauen Brücken, um die alltäglichen Lebensumstände in Entwicklungsländern zu verbessern.

Open Digital Science Workshop

Im Zuge einer Studie der Europäischen Kommission zu Open Digital Science dreht sich in diesem Workshop alles um Konzepte und Szenarien einer Öffnung der Wissenschaften über digitale Kanäle hin zu einer breiten Öffentlichkeit.

STARTS Workshop: Linking S&T&Arts

2016 lanciert die Europäische Kommission die Initiative STARTS, um Innovation an der Nahtstelle von Wissenschaft, Technologie und der Kunst zu fördern.

20760099760_f16cb02d1e_o_1000x500

Workshop Series: Myriads of Knowledge Pills

Wie lässt sich das Leben in der Stadt in Echtzeit mit Hilfe von sozialen Netzwerken, Sensoren, Daten, tragbaren Endgeräten, dem Internet der Dinge, Domotics und anderen Informationsquellen erfassen?