New Work Factory

Free spaces in which creativity can flourish and there’s latitude for personal development—that’s the aim of the New Work Factory. Its core values are independence, freedom and being part of a community. But how can we approach this utopia?



Discussion: The future of the Tabakfabrik Linz

07.09.

17:00 Führung durch die Ausstellung „NANK – Neue Arbeit Neue Kultur – Community Production“

17:45 Start der Diskussion

„Von der Ware Arbeit zur wahren Arbeit – Die Linzer Tabakfabrik als Zukunftsprojekt“ – Unter diesem Motto lädt die Initiative NANK (Neue Arbeit Neue Kultur) im Rahmen des Festivals Ars Electronica am Dienstag, 7. September, zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur in die Tabakfabrik Linz ein.

Wie wird das Gelände der ehemaligen Tabakfabrik in Zukunft genutzt werden können, welche wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und politischen Möglichkeiten und Notwendigkeiten sind bereits vorhanden oder müssen noch entwickelt werden? Die Tabakwerke als mögliches Kulturhaus, als Heimat der Kreativwirtschaft und der „Neuen Arbeit“ – Linz als Impulsgeber für neue Arbeitskonzepte und Green Technologies sind nur einige Fragen, die besprochen werden.

Über die Zukunft einer ganzen Stadt werden Stadtrat Johann Mayr (SPÖ), Vizebürgermeister Erich Watzl (ÖVP), Robert Bauer (ATW Nachnutzungs-Studie), Gerhard Haderer (Künstler), Gerfried Stocker (Künstlerischer Geschäftsführer Ars Electronica) und der Philosoph und Vordenker der „Neuen Arbeit“ Frithjof Bergmann mit dem Publikum diskutieren.

Moderation: Regina Patsch (ORF)

Share
,   |  Location:   |  Permalink


NANK

Neue Arbeit Neue Kultur (new work new culture) is a hybrid format—part trade fair, part performance. How can people use a broad spectrum of technologies to manufacture  products themselves? This experiment’s aim is to completely rethink work and, with a liberated attitude, to experience it anew. To do this job, NANK utilizes two elements:  Community Production demonstrates technologies having to do with energy, production, housing, mobility, work, food and health; in Presence, an open deliberation space, participants will elaborate on new work, presence and belonging.

Download the full program here as PDF.

A detailed and comprehensive rundown of each day’s program will be available on site.

www.neuearbeit-neuekultur.de

Share
,   |  Location: ,   |  Permalink


Richard Sennett – The Craftsman

There was some problem figuring out your endpoint