Aktuelle Beiträge

Golden Nica
Prix

Neues Jahr, neue Chance! Der Prix Ars Electronica sucht bis 2. März 2018 die besten Medienkunstwerke des Jahres. Es winken Preisgelder von bis zu 10.000 Euro pro Kategorie und ein prominenter Auftritt beim Ars Electronica Festival 2018. Gerfried Stocker, der künstlerische Leiter der Ars Electronica, stellt im Interview den traditionsreichsten Medienkunstwettbewerb und die diesjährigen Kategorien näher vor.

VOG_0290
Solutions

Für die Neugestaltung des Cafés Sacher Eck in Wien setzte Ars Electronica Solutions drei innovative Projekte für den Traditionsbetrieb um. Herzstück der Zusammenarbeit ist ein Diorama, in dem eine Nachbildung des Hauses Sacher aus Papercraft und verspielte Animationen von „Sacher-Momenten“ erzählen. Im Interview verraten die beiden Designerinnen Daniela Leitner und Sandra Reichl mehr.

Merkwürdig
Prixu19

Mit einem berührenden Kurzfilm über Demenz präsentiert das junge Team der Krmpf Krmpf Studios am 13. Jänner 2018 im Hollywood Megaplex Pasching bei Linz die Technologie der Stereonarrativität. Die BesucherInnen sitzen dabei zwar gemeinsam in einem Kinosaal, erleben die Geschichte von „merk|würdig“ aber aus zwei unterschiedlichen Perspektiven.

20171114_194542
Center

Wie entsteht Erfolg? Warum werden manche Menschen erfolgreich, andere nicht? Und – gibt es ein Erfolgsrezept? Die Journalistin und Moderatorin Claudia Reiterer geht in ihrem Buch „Der Popcorn-Effekt: Vom Traum zum Erfolg“ genau diesen Fragen nach. Zum Auftakttreffen des UGL Frauennetzwerks gab sie eine Lesung im Ars Electronica Center – und traf sich mit uns zum Interview.

GRF-4504
Center

Von 16. November 2017 bis 21. Januar 2018 findet die Ausstellung „Waltraut Cooper. Licht und Klang“ in der Landesgalerie Linz in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Center statt. Wir haben uns mit der Medienkünstlerin Waltraut Cooper getroffen und über Medienkunst in den 1980ern, die Faszination Licht und ihre Arbeiten in der Landesgalerie gesprochen.

GRF-4870
CenterDeep Space

Am Freitag, 1. Dezember 2017, nehmen uns die experimentellen MusikerInnen Karen Schlimp, Jaap Blonk und Klaus Hollinetz mit auf eine klangvolle Reise durch die menschliche Haut. Im Konzert „UNDER YOUR SKIN/Bodyterms“ im Deep Space 8K spielen sie mit medizinischen Begriffen, Partituren aus Mikroskop-Aufnahmen und den Möglichkeiten ihrer Instrumente.

36901824896_459c21351f_k
CenterDeep Space

Kleidung aus Wüstenpflanzen oder Bioplastik, wiederentdeckte Technologien und modernster High-Tech – das erwartet uns bei der Werkschau DE/MATERIALIZE des Studiengangs Fashion & Technology der Kunstuniversität Linz am 23. November 2017 im Ars Electronica Deep Space. Ute Ploier, Modedesignerin und Leiterin des Studiengangs, hat mit uns schon vorab über Mode, Technologie, Nachhaltigkeit und die Zukunft der Fashionindustrie gesprochen.

Lehrgangfuds
Center

Der Lehrgang Urban Dance Styles der Anton Bruckner Privatuniversität und das Tanzkollektiv Urban Artists laden anlässlich der Langen Nacht der Bühnen 2017 zu einer Performance ins Ars Electronica Center. Am 11. November 2017 heißt es also: Pop, Lock, Break und mehr! Markus Eggensperger, Koordinator des Lehrgangs Urban Dance Styles, nimmt uns im Interview mit in die Welt der urbanen Tanzkulturen.

35950227670_a075188311_h
CenterDeep Space

Am 11. November 2017 ist die Lange Nacht der Bühnen! Neben Theaterhäusern und Schauspielstätten wartet auch das Ars Electronica Center mit einem abwechslungsreichen Programm auf die BesucherInnen. Unter anderem werden die beiden Projekte „Memories of Borderline“ und „Pitoti Prometheus“ gezeigt – beide direkt an der Schnittstelle zwischen Performance und Virtual Reality.