spaxels_lights_01_web
Futurelab

Dass die Spaxels, vom Ars Electronica Futurelab entwickelte 3d-Bildpunkte auf Quadrocopter-Basis, Logos und Formen in den freien Himmel zeichnen können, das haben sie schon bei einigen Auftritten bewiesen. Die nächste Entwicklungsstufe wird gerade getestet, und sie sieht großartig aus.

itu_paro_small
Export

Die ITU World 2013, die von 19. bis 22. November in Bangkok/Thailand stattfand, war nicht nur als Konferenz ein großer Erfolg. Ars Electronica Export kuratierte mit The Lab eine Ausstellung, die verschiedene künstlerische Positionen zum Thema präsentierte. Philipp Huemer war einer der Infotrainer, die von Linz aus die Reise nach Bangkok antraten, und das ist sein Bericht über die größte Telekommunikationsveranstaltung der Welt.

change_square
Panorama

Der 10. Dezember ist Weltdemokratietag. Über 500 SchriftstellerInnen aus der ganzen Welt rufen an diesem Tag dazu Regierungen und BürgerInnen dazu auf, Demokratie im digitalen Zeitalter zu verteidigen, gegen umfassende Überwachungssysteme zu protestieren und das Zerstören unserer Privatsphäre und der damit verbundenen Abschaffung von Menschenrechten zu demonstrieren. Dies ist der Wortlaut der Petition.

000986
[the next idea]

Begriffe wie urban farming oder urban gardening sind ja bereits in aller Munde. Die KünstlerInnen vom Ecologicostudio greifen diese Trends auf und ziehen radikale Konsequenzen aus ihnen, in dem sie über bisher Gesehenes hinausgehen und gerade dabei sind ein eigenes cyber-gardening System zu entwerfen.

poking_florian_01
TOTAL RECALL

Poking Florian war bei TOTAL RECALL – The Evolution of Memory ist als Teil der Themenausstellung zu sehen und schlägt auf clevere Art die Brücke zwischen Kunst und praktischem Nutzen im Alltag. Alexander Köhn von Fraunhofer MEVIS erklärt, wieso diese Installation auch für die Zukunft der Medizin von Bedeutung ist.

omnipod
Center

Diabetes ist eine Zivilisationskrankheit, die unbehandelt enorme Folgeschäden verursachen kann. Im Ars Electronica Center kann man sich seit Kurzem über den Omnipod von Ypsomed informieren. Dabei handelt es sich um eine kompakte Insulinpumpe, 25g leicht und ohne Außenkanüle, die den Alltag von Diabeteskranken deutlich erleichtert. Thomas Jannke, stellv. Leiter Besucherservice im Center, ist einer der Ersten, die Omnipod in Österreich nutzen und erklärt, was das Gerät alles kann.

gamestage_familydays
Center

Meine Kinder werden klüger und kreativer, meine Kinder ziehen sich in ihre virtuellen Welten zurück und werden zu gewaltbereiten Tätern. Zwei Ansichten über Computerspiele, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Doch beide scheinen nicht wirklich wahr zu sein. Der Medienpädagoge Dr. Konstantin Mitgutsch versucht im Interview mit vielen dieser Mythen aufzuräumen.

umdasch_rag_02_web
Solutions

Das Internet hat mit seinen schier endlosen Möglichkeiten, das hart oder auch nicht hart verdiente Geld auszugeben, vor allem dem Einzelhandel ziemlich zugesetzt. Alte Geschäftsmodelle tun sich schwer, mit der virtuellen Konkurrenz zu bestehen, es braucht clevere Lösungen, um die Kundschaft von heute und morgen bei Laune zu halten. Umdasch Shopfitting und Ars Electronica Solutions arbeiten genau daran.

AI2013mail logo
[the next idea]

Aus ganz Europa lädt Afsnit I kreative UnternehmerInnen, soziale InnovatorInnen KünstlerInnen und ErfinderInnen ein, ihre Ideen mit dem Rest der Welt zu teilen und bietet zusätzlich die Möglichkeit 13.500 Euro an Preisgeld zu gewinnen! Sollte also gerade jemand an einer next idea basteln, wäre das eine ideal Gelgenheit sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen!

7.-Cartridge-Library_web
TOTAL RECALL

Auf dem Ars Electronica Festival 2013 zeigte MEGA – Museum of Electronic Games & Art mit Ludic Memento im Rahmen des Festivalthemas Total Recall erstmalig eine Ausstellung, die auf vielfältige Weise die Erinnerungen der Besucher(innen) stimulierte und nostalgische Gefühle weckte, aber auch Anregungen für den Umgang mit dem digitalen Gedächtnis gab. Die Besucher(innen) konnten in vier Themenbereiche individuell eintauchen oder wurden in Führungen durch den Ausstellungs-Parcour geleitet.

HIM50588
Center

Schnell sind sie vergangen, die sieben Stunden der „ORF Langen Nacht der Museen“ am SA 5.10.2013 im Ars Electronica Center Linz. Von 18:00 bis 1:00 Früh erwartete die BesucherInnen ein bunter Mix aus halbstündlich wechselnden Shows im Deep Space, Spezialführungen und Präsentationen in den Ausstellungsbereichen.

Openhigh3
[the next idea]

Stereolitographie gibt es jetzt schon seit einiger Zeit. Und obwohl es sich bei der Kunst aus flüssigem Harz solide Objekte zu fabrizieren um eine außergewöhnliche Technik handelt, gibt es dieser Art der Technologie nun schon seit den 1970er Jahren.
Die Frage die sich in diesem Zusammenhang für das Pryntech Team stellt, ist, warum sich diese Technologie dann so wenig in der Öffentlichkeit verbreitet hat und wie man das ändern kann..

bill in lhc
Collide@CERNPrixTOTAL RECALL

Nach dem ersten Blogvideo hat Bill Fontana damit angefangen, das CERN auf verschiedene Arten und Weisen zu erkunden. Mit Accelerometern, die normalerweise von Technikern verwendet werden, um die Bewegungen von Strukturen zu messen, und seinem Recording-Equipment hat er die inneren Soundwelten von Dipolen enthüllt, die Soundwelten des CERN-Grids im Computer-Zentrum und sogar die von elektrischen Pylonen. Wie Bill Fontana in seiner Antrittsrede sagte, findet man überall Musik.