GRF-4870
CenterDeep Space

Am Freitag, 1. Dezember 2017, nehmen uns die experimentellen MusikerInnen Karen Schlimp, Jaap Blonk und Klaus Hollinetz mit auf eine klangvolle Reise durch die menschliche Haut. Im Konzert „UNDER YOUR SKIN/Bodyterms“ im Deep Space 8K spielen sie mit medizinischen Begriffen, Partituren aus Mikroskop-Aufnahmen und den Möglichkeiten ihrer Instrumente.

34294605222_e42ad2d7f8_k
Artificial IntelligenceFestival

In der Performance „Corpus Nil“ trifft Mensch auf Künstliche Intelligenz: Je nach Körperspannung und Muskelhaltung des Künstlers Marco Donnarumma verändert ein künstlich intelligenter Algorithmus Licht und Sound auf der Bühne. Bei der Großen Konzertnacht am Festivalsonntag, 10. September 2017, kann man das Spektakel live beobachten. Im Interview erklärt Marco Donnarumma die Hintergründe zur beeindruckenden Performance.

Klangwolke 2016 Ars Electronica Festival
FestivalRADICAL ATOMS

Sie ist ein Fixpunkt im Linzer Veranstaltungsprogramm: Seit 1979 findet jeden Herbst die Klangwolke statt. Als Mischung aus Musik, Performance, Kunst und Spektakel begeistert sie jedes Jahr mit einem neuen Thema. 2016 lautet dieses „Fluss des Wissens“ – wir haben uns mit Uwe Buhrdorf, Projektleiter der Klangwolke 2016, sowie mit den beiden KünstlerInnen Rica Blunck und Tilo Nest über die Veranstaltung unterhalten.

Anton Bruckner Universität
FestivalRADICAL ATOMS

Mit dem „Sonic Saturday“ präsentiert die Anton Bruckner Privatuniversität am Samstag, 10. September 2016, im Rahmen des Ars Electronica Festival nicht nur ein umfangreiches Programm an Vorträgen und Konzerten rund um elektronische Musik. Hier öffnet auch das Computer Music Studio der Öffentlichkeit seine Türen zum neu errichteten sowie audiotechnisch und akustisch besonders ausgestatteten Sonic Lab.

lilad_small
Prix

Valeria Rueda ist eine der führenden KünstlerInnen in der neuen Szene der digitalen Musik – und Teil der Jury beim Prix Ars Electronica 2015 in der Kategorie „Digital Musics & Sound Art“. Warum nimmt Musik so einen großen Platz in ihrem Leben ein?

tosca_10_web
Futurelab

Sitzt man Tosca, also Rupert Huber und Richard Dorfmeister, gegenüber, so umgibt einen eine gewisse Gelassenheit. Die beiden Musiker haben schließlich schon einiges erreicht, sie kennen sich aus. Doch gleichzeitig sind da diese Blicke, wenn sie über ihr neues Album reden, über die anstehenden Konzerte, über die neuen Möglichkeiten, die ihnen auf der Bühne zur Verfügung stehen. Da ist auf einmal so ein Glimmern da, eine Begeisterung, die man nicht spielen kann, und die zeigt, dass Tosca noch lange nicht zufrieden ist, dass Tosca noch sehr viel vor hat. Unter anderem gemeinsam mit dem Ars Electronica Futurelab.