bill in lhc
Collide@CERNPrixTOTAL RECALL

Nach dem ersten Blogvideo hat Bill Fontana damit angefangen, das CERN auf verschiedene Arten und Weisen zu erkunden. Mit Accelerometern, die normalerweise von Technikern verwendet werden, um die Bewegungen von Strukturen zu messen, und seinem Recording-Equipment hat er die inneren Soundwelten von Dipolen enthüllt, die Soundwelten des CERN-Grids im Computer-Zentrum und sogar die von elektrischen Pylonen. Wie Bill Fontana in seiner Antrittsrede sagte, findet man überall Musik.

Bill-Fontana-and-Subodh-Patil-at-CERN_web
Collide@CERNTOTAL RECALL

Juli war der erste Monat von Bill Fontanas Residency am CERN. Und er verbrachte das Monat nicht allein! Seine Familie begleitete ihn, auch sein Sohn, Fotograf Michael Fontana, 18. Jede Woche hat Michael seinen Vater und seinen inspirierenden wissenschaftlichen Partner, CERN-Kosmologe Subodh Patil, interviewt, und zwar darüber, was sie in der folgenden Woche erwartet.

bill_fontana_cern_02
Collide@CERNFuturelabPrix

Bill Fontana, der Gewinner des Prix Ars Electronica Collide@CERN Residency Awards, wurde für vier Tage nach Genf zu CERN eingeladen, um dort seine Einführung in die Aktivitäten und Forschungsgebiete von CERN zu bekommen. Als Koordinatorin des Programmes seitens der Ars Electronica war es mir eine Ehre, diese Zeit mit dem Künstler und Ariane Koek, der Kulturbeauftragten von CERN, an diesem aufregenden und inspirierenden Ort zu verbringen.