Seitenbereiche:
Deep-Learning-Kubrick_CarlottaSolari_2_web
Credit: Carlotta Solari

Michel Erler (DE)

Mithilfe aktueller Bilderkennungssoftware erforscht Deep Learning Kubrick die Vorstellung einer Geschichten und Fiktionen verstehenden künstlichen Intelligenz (AI); in diesem Fall Ausschnitte von Film-Klassikern des Regisseurs Stanley Kubrick.

Alle vier Sekunden entnimmt der Algorithmus Standbilder, analysiert diese und versucht zu umschreiben, was es auf ihnen sieht. Ohne Wissen darüber, was zuvor geschehen ist oder danach geschehen wird, und ohne über einen kulturellen Kontext von Kino zu verfügen, geschweige denn über Kenntnis eines Films von Kubrick, entsteht aus diesen Beschreibungen ein alternativer Narrativ, eine neue Erzählung. Während die Menschheit im Begriff ist sich mit der Existenz von anderen Formen von Intelligenz zu arrangieren, ist unsere Gabe (und unser evolutionärer Vorteil) Fiktion zu verstehen und an sie zu glauben vielleicht die nächste Herausforderung für künstliche Intelligenz.