Seitenbereiche:

Ars Electronica Animation Festival

Das Ars Electronica Animation Festival 2017 ist mit seinen 17 Programmen einmal mehr eine Gesamtschau für aktuelle internationale Kreationen des digitalen Films. Ergänzend zu den acht themen-basierten Programmen wird erneut das Young Animations Programm zu sehen sein. Weiters gezeigt werden zwei IN PERSONA Screenings: IN PERSONA: Job, Joris & Marieke und IN PERSONA: Max Hattler; das Electronic Theatre Screening, das Animation Revisited: Digital Media, Hagenberg Campus Programm, sowie die Gastprogramme Japan Media Arts Festival Award-Winning Program 2017, Campus Genius Award, ISCA (International Students Creative Award), Filmakademie’s Animationsinstitut und die SIGGRAPH 2017 Computer Animation Festival Traveling Show. Das begleitende Symposium Expanded Animation lotet aktuelle künstlerische und theoretische Positionen im Kontext der Animation aus.

Prix-Forum I

Prix Forum I – Computer Animation/Film/VFX

Zweifelsohne ein Highlight jeder Ars Electronica ist die Möglichkeit, den PreisträgerInnen des Prix Ars Electronica zu begegnen. Moderiert von VertreterInnen der Jury, entsteht so ein spannender Einblick in die einzelnen Kategorien des Prix.

Expanded Animation

Expanded Animation – Hybrid Technologies in Animation

Im Mittelpunkt der Diskussion stehen hybride Technologien und deren Auswirkungen auf die Animationsproduktion. Die Entwicklungen werden in mehreren Panels aus unterschiedlichen Perspektiven von AnimationsfilmemacherInnen, MedienkünstlerInnen, Game-DesignerInnen und WissenschaftlerInnen ausgelotet. Zusätzlich diskutieren die GewinnerInnen des Prix Ars Electronica der Kategorie „Computer Animation/Film/VFX“ im Prix Forum aktuelle Trends.

Young Juvenile Youth “Animation”, Akihiko Taniguchi

Ars Electronica Animation Screening 2017

Das Ars Electronica Animation Festival ist mit seinen 17 Programmen, die im Movimento Kino 1 das ganze Festival lang täglich gezeigt werden, einmal mehr eine Gesamtschau für aktuelle internationale Kreationen des digitalen Films.

Everything, David OReilly

Electronic Theatre

Das Electronic Theatre ist alljährlich das Best of-Programm des Ars Electronica Animation Festivals. Es fasst die 15 besten von der Jury ausgewählten Filme aus den diesjährigen 1.157 Animation-Einreichungen zusammen. Gleichzeitig ist das Electronic Theatre ein Showcase für die aktuellen Produktionen – in künstlerisch-inhaltlicher wie auch technologisch-innovativer Hinsicht.