art&science Network

Partner Network

Das “European Digital Art and Science Network” basiert auf einem großen vielseitigen Netzwerk. Teil dieses Netzwerkes sind wissenschaftliche Forschungsinstitutionen (ESA, CERN, ESO und Fraunhofer MEVIS), welche die Spitze wissenschaftlicher Forschung in Europa und darüber hinaus repräsentieren. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Ars Electronica Futurelab, welches über die Jahre Expertisen in Fachgebieten wie Medienkunst, Architektur, Virtual Reality etc. entwickeln konnte und über Produktionsmöglichkeiten auf dem neuesten Stand der Technik verfügt. Darüber hinaus repräsentieren die folgenden Projektpartner die ebenso starken wie unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Positionen in Europa: Center for the promotion of science (RS), DIG Gallery (SK), Zaragoza City of Knowledge Foundation (ES), Kapelica Gallery / Kersnikova (SI), GV Art (UK), Laboral (ES) und Science Gallery (IE).
Mehr dazu…

Juries

Die Künstlerin oder der Künstler wird von einer interdisziplinären Jury, die die Bereiche Kunst/Kultur und Wissenschaft vertritt, ausgewählt. JurorInnen mit einem künstlerisch-, kulturellem Background bewerten die eingereichten Ideen auf einer künstlerischen Ebene während hingegen Repräsentanten des Ars Electronica Futurelab die technologische Umsetzbarkeit des Projekts genauer unter die Lupe nehmen. VertreterInnen der wissenschaftlichen Institutionen konzentrieren sich auf die Beurteilung, ob eine Realisierung der Residency am jeweiligen Residency-Standort unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten möglich ist.
Mehr dazu…

International

Weltweit gibt es viele Institutionen, Galerien und Plattformen, die ebenfalls am Schnittpunkt Kunst/Kultur und Wissenschaft tätig sind. Das “European Digital Art and Science Network” möchte die Gelegenheit nutzen um auch andere Institutionen in diesem Bereich zu präsentieren.
Mehr dazu…