Artists, Creators, Engineers

Drei Begriffe, die ein Künstlerbild beschreiben, das eng mit der Geschichte der Medienkunst verbunden ist und seit 30 Jahren im Zentrum der Aktivitäten von Ars Electronica steht. Artists, Creators, Engineers – das sind KünstlerInnen an der Schnittstelle von Technologie und Gesellschaft, die den Computer als Werkzeug, Medium und Inhalt gleichermaßen begreifen, die künstlerische Vision mit hohem technischen Knowhow verbinden und wichtige Impulse für die Gestaltung unserer modernen Mediengesellschaft liefern.

Exponate

Hello Machine_590x350

Hello Machine – Hello Human

von Rachel Hanlon (AU)
Hello Machines sind über die ganze Welt verstreut, an ständig wechselnden Orten und Zeitzonen. Wenn man den Hörer abnimmt, dann klingelt es bei den anderen Hello Machines, sodass spontane Stimm-Besuche möglich werden.

Weiterlesen Hello Machine – Hello Human
cloudfaces

Cloud Face

von Shinseungback Kimyonghun
In all den Fotos an der Wand hat ein Computer – oder genau genommen ein Gesichtserkennungsprogramm – menschliche Gesichter entdeckt.

Weiterlesen Cloud Face
Rope in Space

Rope in Space

Bei „Rope in Space“ wird das Seil zu einem Verbindungskabel zwischen zwei Menschen an unterschiedlichen Orten. Sobald im Ars Electronica Center Linz oder im Welios in Wels jemand zum Tauziehen antritt, können Sie via Videoverbindung Ihre Kräfte messen. Jetzt sind Sie am Zug! Aber bitte immer nur eine Person!

Weiterlesen Rope in Space
Fassadenterminal_590x350

Fassadenspiel

Über das Fassadenterminal an der Donaulände können Sie die 5.100 Quadratmeter der Fassade des Ars Electronica Center bespielen. Wenn Sie anstecken, erschallt das ganze Gebäude und passend zum Rhythmus Ihrer Lieblingsmusik pulsieren die 38.500 LED-Lampen.

Weiterlesen Fassadenspiel