Deep Space Fokus

DS Fokus
Deep Space Fokus
ab der 5. Schulstufe
Deep-Space-Präsentation nach eigener Themenwahl
Dauer: 0,5 Stunden
Preis: 20 € Gruppenpauschale
Hinweis: Während eine „Best of Deep Space“-Präsentation der krönende Abschluss einer jeden Highlightführung ist, müssen Sie sich für das Deep-Space-Fokus-Programm anmelden. Der Deep Space ist bei diesem Angebot nicht exklusiv für Ihre Gruppe reserviert, es können auch andere BesucherInnen teilnehmen. Das gezeigte Programm bestimmen aber Sie! Sie zahlen eine Pauschale für die Programmwahl, egal wie viele SchülerInnen der Gruppe angehören.
Buchung bis 3 Wochen im Voraus unter 0732.7272.51 oder center@aec.at

Der Deep Space ist ein einzigartiges Erlebnis! Nirgendwo sonst auf der Welt kann man Bilder, Filme, Animationen und 3-D-Applikationen in einer solchen Auflösung und Größe erleben. Zusätzlich zu unseren „Best of Deep Space“-Präsentationen, die einen Überblick über die Möglichkeiten und Inhalte des Raumes vermitteln, bieten wir mit „Deep Space Fokus“ vertiefendes Programm zu drei verschiedenen Themenbereichen an.

Astronomie

Wie groß ist unser Universum? Gibt es Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, auf denen Leben möglich ist? Wie weit sind wir Menschen bis jetzt in den Weltraum vorgedrungen? Mit diesen Fragen befasst sich die Reise durch das uns bekannte Universum, die wir mit „Uniview“, einer maßstabsgetreuen 3-D-Echtzeit-Simulation, antreten. Aufnahmen des Hubble Space Telescope und ein Besuch bei der berühmten Internationalen Raumstation ISS runden diese virtuelle Überlichtgeschwindigkeitsreise bis zur kosmischen Hintergrundstrahlung ab.

Von Kulturschätzen bis zur Medienkunst

Gemeinsam begeben wir uns auf eine virtuelle Reise in 2-D und 3-D, die einen Bogen von historischen Monumenten und Kultstätten zu aktueller Medienkunst spannt. Anhand von Beispielen aus der Architektur, Malerei und Medienkunst gehen wir zwei Fragen nach: Wie kann die Vergangenheit mittels technologischer Möglichkeiten zugänglich bleiben? Und wie hat sich die Funktion von Kunst im Laufe der Zeit gewandelt?

Die Bilder vom Körper

Wie konnte man früher in den menschlichen Körper hineinsehen, ohne ihn aufschneiden zu müssen? Und wie werden wir in Zukunft die menschliche Anatomie erkunden? Die Präsentation zeigt im virtuellen 3-D-Anatomiesaal Körperbilder der Vergangenheit bis hin zu hochmodernen bildgebenden Verfahren der aktuellen und zukünftigen Medizin. Die Software „Cinematic Rendering“ ermöglicht einen interaktiven Blick auf fotorealistische 3-D-Darstellungen von – in dieser Form noch nie da gewesenen – Einblicken in den menschlichen Körper.

Foto: Robert Bauernhansl