Deep-Space-Wochenende: Bike Visions 2017

ds-we_bike visions_590x350

Credit: Christoph Breiner

Veranstaltung: Deep-Space-Wochenende: Bike Visions 2017
Datum: SA 22.4./SO 23.4.2017
Hinweis: Reservierung unter 0732.7272.51 oder center@aec.at empfohlen

Am SA 22.4. und SO 23.4.2017 dreht sich im Ars Electronica Center alles um das Thema Radfahren. Bei den Bike Visions 2017 erwarten Sie abwechslungsreiche Bilder und Videos im Deep Space 8K und spektakuläre Liveshows mit dem Linzer Dominik Raab, einem der großen internationalen Profis der Trial-Bike-Szene.

Programm

Zweitägiger Filmschnitt- und Radworkshop für Kinder und Jugendliche

SA 22.4.2017, 14:30–17:30 und SO 23.4.2017, 10:00–14:30
für 10- bis 16-Jährige
17 € pro Kind, mit OÖ Familienkarte 15 €
Anmeldung unter 0732.7272.51 oder center@aec.at
(Achtung: max. 10 TeilnehmerInnen)

Filmen und Bike fahren wie die Profis! Ausgestattet mit einer professionellen Filmausrüstung hast du die Möglichkeit Dominik Raab und Sebastian Grubinger bei ihren atemberaubenden Stunts zu filmen und auch selbst einige der Kunststücke auf dem Rad selbst auszutesten (SA 22.4.2017, 15:3016:30). Anschließend bearbeitest und schneidest du den Film in einem voll ausgestatteten Tonstudio. Präsentiert wird das fertige Video im Deep Space 8K während der BMX. Bycicle Moto Cross Präsentation.

Linzer FrühlingsRADLn

SA 22.4.2017, 10:30–12:00

Beim Linzer FrühlingsRADLn der Radlobby Oberösterreich starten Hunderte RadlerInnen zu einer knapp einstündigen Rundfahrt. Treffpunkt: 10:30 am Martin-Luther-Platz (neben Thalia/Landstraße). Die markanten Wegpunkte der gemütlichsten Radtour von Linz: Andreas-Hofer-Park, Domviertel und Nibelungenbrücke. Ziel ist um 12:00 das Ars Electronica Center Maindeck.

http://ooe.radlobby.at/

Spezialradschau mit Foto-Shooting

SA 22.4.2017, 12:00–13:30

Nach dem FrühlingsRADLn der Radlobby OÖ können die vielen unterschiedlichen Fahrradtypen am Maindeck bestaunt werden. Es werden Carbon-Flitzer und Fat-Bikes, Falträder und Lastenräder, Cruiser und Tall-Bikes und viele mehr erwartet. Als historisches Highlight ist der Nachbau einer Draisine zu bestaunen, die Laufmaschine aus Holz, die vor 200 Jahren von Karl Freiherr von Drais erfunden wurde. Wer will, kann sich und sein Fahrrad fotografieren lassen. Die Fotos werden auf der Radlobby-Homepage präsentiert.

http://ooe.radlobby.at/

The Story of Biketrials

SA 22.4.2017, 13:30–14:00

Mountainbike-Legende und Trial-Bike-Pionier Hans „No Way“ Rey brachte den Linzer Dominik Raab vor 20 Jahren zum Trial-Biken, einer spektakulären Art, mit dem Fahrrad über Hindernisse zu fahren und zu springen. Gemeinsam waren sie letztes Jahr für einen Videodreh in Linz unterwegs. Dominik stellt im Rahmen der Bike Visions 2017 diesen Kurzfilm vor, erzählt davon, wie alles begann, und wird den BesucherInnen anhand einer Live-Performance das Trial-Biken näherbringen.

Mountainbike-Trekking in den peruanischen Anden – Fahrradfahren auf über 5000 Metern Seehöhe

SA 22.4.2017, 15:00–15:30

Die beiden Windischgarstner Gebirgsradler Evelyn und Michael Steiner berichten von ihrer Reise nach Peru: die beeindruckende Kultur der Inkas, die traumhafte Landschaft und die Abenteuer in den Anden. Auf Trekkingtour mit ihren Mountainbikes überwanden die beiden einige Pässe über 5000 m. Sie haben jede Menge Aufnahmen von glasklaren Lagunen, blitzend-weißen Gletschern und dem sternenübersäten Nachthimmel mitgebracht.

LINES Magazine: Wer macht heute noch ein Printmagazin?

SA 22.4.2017, 17:00–17:30

LINES ist das erste Gravity-Mountainbike-Magazin Österreichs. In Zeiten, wo renommierte Printmagazine Lebewohl sagen, gründeten sechs Grazer dieses Magazin. Eigentlich ein aussichtsloses Unterfangen, das sich aber heute einer großen Fanbasis erfreut. Die Köpfe hinter LINES plaudern über ihre Motivation, der Alpenrepublik ein eigenes MTB-Magazin zu verpassen, und darüber, warum es ausgerechnet auf Papier gedruckt sein muss. Ein Blick hinter die Kulissen der Magazinmacherei.

Unsupported Ultracycling

SO 23.4.2017, 13:30–14:30

Oliver Wolf (the Pedalist) aus Linz informiert über „Unsupported Ultracycling“. Das sind Radrennen mit einer Länge von mindestens 2.500 km, bei denen die Biker auf sich allein gestellt sind und keine Hilfe von außen erlaubt ist. Als Vorzeigebeispiel dient das Transcontinental Bike Race, ein Radrennen, bei dem 250 Fahrer aus über 52 Nationen von einem Ende Europas bis zum anderen biken und dabei insgesamt eine Strecke von 4.000 km mit 40.000 Höhenmetern bewältigen müssen. Dabei durchqueren die Fahrer drei Checkpoints. Der Rest (Navigation, Verpflegung, Pausen und Mechanik) ist jedem Fahrer selbst überlassen. Die Uhr bleibt nie stehen und es gibt kein Preisgeld zu gewinnen.

BMX. Bicycle Moto Cross

SO 23.4.2017, 15:00–16:00

Vielleicht kennen einige diesen Sport seit den Olympischen Spielen 2016: Frauen und Männer, die auf 20-Zoll-Rädern ein Rennen fahren. Die Disziplinen von BMX-Freestyle sind allerdings noch wenigen bekannt. Sebastian Grubinger beschäftigt sich seit vielen Jahren mit einer dieser Disziplinen: Flatland. In seinem Vortrag wird Sebastian über den Sport erzählen und drei Videos zeigen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Vorgestellt wird unter anderem ein Video, das von TeilnehmerInnen eines Workshops gefilmt und geschnitten wird, der während dieses Deep-Space-Wochenendes stattfindet. Ein Video also, das fast in Echtzeit entsteht.

EGO Race: Neue Arten des Fahrrad-Rennsports durch E-Motoren

SO 23.4.2017, 17:00–17:30

Eine noch nie da gewesene Art von Mountainbike-Rennen wird durch den Einsatz von starken E-Motoren möglich. Elemente aus Disziplinen wie Downhill, 4 Cross und Moto Cross kommen für die Entwicklung von Rennvarianten zum Einsatz, die spektakulär komprimiert im Rundkurs und zuschauerfreundlich in stadtnahen Gebieten auch ohne Berg veranstaltet werden können. Mario Preining vom Salzburger E-Motoren-Hersteller EGO-Kits gibt Einblicke in die wachsende Rennszene.

Trial Show von Dominik Raab im Foyer

SA 22.4.2017 und SO 23.4.2017, jeweils 17:3017:45