Paro

paro

„Paro“ ist ein Tierroboter, der seit 2003 in Japan und Europa in der Therapie, etwa von AlzheimerpatientInnen, eingesetzt wird. Der wie eine Robbe aussehende Roboter nimmt seine Umwelt über fünf computergesteuerte Sensoren wahr, die Berührung, Licht, Akustik, Temperatur und Körperposition messen und es ihm somit ermöglichen, auf sein jeweiliges Gegenüber zu reagieren. „Paro“ ist lernfähig, er kann bis zu 50 Stimmen unterscheiden und hört auf seinen Namen.

credit: National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST), www.aist.go.jp