Your Lab

yourlab_him

Haben Sie oder Ihre SchülerInnen originelle Interessen oder bestimmte Projekte und Ideen im Kopf, aber nicht die richtige technische Ausstattung und personelle Unterstützung, um diese zu realisieren? Lassen Sie es uns wissen! Auf Anfrage und nach Abstimmung bieten wir Ihnen eine einzigartige Infrastruktur für die Umsetzung Ihrer individuellen Projekte. Ob größere künstlerische Konzepte, vorwissenschaftliche Arbeiten oder Vorhaben im Rahmen von Projekttagen – das Museum der Zukunft kann zu Ihrem Forschungslabor werden!

Auf Anfrage und nach Abstimmung der Möglichkeiten bietet Ihnen das Ars Electronica Center eine einzigartige Infrastruktur für die Umsetzung individueller Projekte. Kontaktieren Sie das Besucherservice unter center@aec.at.

Für YOUR LAB können alle Bereiche und Labore des Museums genutzt werden. Exemplarisch möchten wir hier die Möglichkeiten einiger Bereiche vorstellen:

Prix-Werkstatt

Haben Sie mit Ihrer Schulklasse bereits eine Projektidee oder will eine Schülerin, ein Schüler eine eigene Idee umsetzen, für die an der Schule die Infrastruktur fehlt? Die Prix-Werkstatt bietet allen TüftlerInnen die Möglichkeit, eigene Film- und Musikarbeiten zu gestalten: Greenscreen, Animationstisch und Soundsoftware stehen zur Verfügung! Die hier entstandenen Projekte können beim Prix Ars Electronica, dem weltweit wichtigsten Medienkunstwettbewerb, in der Kategorie u19 – CREATE YOUR WORLD eingereicht werden.

SoundLab

Das gut ausgestattete Tonstudio im SoundLab zeigt die gegenwärtigen Möglichkeiten der digitalen Musikproduktion auf und kann mit seinen sechs Arbeitsstationen auch von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Software LIVE der Firma Ableton und die Midi-Interfaces machen das Musizieren am Computer intuitiv. Vom Recording in der Aufnahmekabine bis zum Sounddesign können hier Ideen rund um die Welt der Klänge verwirklicht werden. Ob für die Vertonung eines Films oder die Untermalung von Animationen mit lustigen Geräuschen – hier findet jedes Projekt den richtigen Sound!

FabLab

Das FabLab ist ein Paradies für kreative Köpfe. Ideen spinnen, Entwürfe anfertigen, Dinge produzieren. Ist das Entwerfen des Designs geschafft, wird das Werk entweder an den Lasercutter zum Ausschneiden bzw. zum Gravieren von Papier, Acryl und Holz oder an den 3-D-Drucker für ein plastisches Ergebnis geschickt. Das FabLab bietet die Möglichkeiten für individuelle Vorwissenschaftliche Arbeiten oder Projekte von SchülerInnengruppen.

BrainLab

Das BrainLab bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Experimente mit BCIs (Brain Computer Interfaces) durchzuführen, die Methode praktisch kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Texte schreiben oder Bilder malen – und das alles nur mit der Kraft der eigenen Gedanken. Daneben bieten die Eyetracking-Systeme des BrainLab die Möglichkeit, unterschiedliche Wahrnehmungsexperimente durchzuführen, von der Bild- und Plakatanalyse, wie sie in der Marketingforschung oder Werkanalyse angewendet werden, bis hin zur Aufmerksamkeitsforschung allgemein, die automatische Reaktionsmuster sichtbar macht.

Beispiele

Auf dem Ars Electronica Blog finden Sie Beispiele von bereits realisierten „YOUR LAB“-Projekten . „Wird man da immer so durstig?“, fragt Julia als ihr das Brain Computer Interface mitsamt seinen Verkabelungen vom Kopf abgenommen wird. Dass das Klassenzimmer viel zu klein ist, das hat sich Dejan gedacht als er mit dem Deep Space einen perfekten Raum für seine Panoramaaufnahmen gefunden hat. Die HLW Steyr nutzte den Eyetracker im BrainLab für die Analyse von Werbeplakaten.

Foto: Martin Hieslmair