Futurelab Education Initiative

 

Wissen weiterzugeben ist für das Futurelab ebenso wichtig, wie es zu erwerben und zu nutzen. Daher versucht das Futurelab, sein Netzwerk durch eine Reihe an Bildungs- und Vermittlungsaktivitäten zu bereichern.

 

Die Futurelab Education Initiative umfasst eine Reihe an Aktivitäten, deren gemeinsames Ziel es ist, Wissen zu vermitteln und auszutauschen – mit Organisationen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen, die an der Schnittstelle von Kunst, Design und Technologie agieren. Das Programm bietet die Expertise der Futurelab-Mitglieder sowie ein breites Netzwerk nahe stehender Künstler und Institutionen.

Eine Besonderheit ist die Verankerung in der Ars Electronica Infrastruktur: Das Ars Electronica Festival ist eines der weltweit wichtigsten Medienkunst-Festivals mit einer 35-jährigen Geschichte; das Ars Electronica Center ist ein außergewöhnliches „Museum der Zukunft“ mit Ausstellungen und Programmen von Konzeptkunst bis zu Wissenschaftsvermittlung. Das Futurelab ist daher, als tief in eine Rahmeninfrastruktur aus Bildung, Vermittlung und Vernetzung eingebundenes Forschungs- und Entwicklungslabor, in einzigartiger Position zu lehren, zu inspirieren und zu verbinden.


Ars Electronica futurelab academy

 

Ein zentrales, zukunftsweisendes Format ist die 2012 initiierte Ars Electronica Futurelab Academy: Über einen Zeitraum von meist mehreren Monaten wird intensiv mit einer Gruppe von StudentInnen, ForscherInnen und Lehrenden gearbeitet, um experimentelle, transdisziplinäre Arbeitsprozesse zu entwickeln, mittels derer schlussendlich einzigartige Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und gesellschaftlichen Fragestellungen hervorgebracht und beim Ars Electronica Festival präsentiert werden. Die Academy wurde u.a. bereits mit Partnern aus Australien, Japan und China umgesetzt, wobei jedes Jahr neue Visionen und Ansätze mit ins Spiel kommen; das Ziel ist die fortwährende Erneuerung der Lehr- und Entwicklungsprozesse an Hochschulen, vor allem in Bezug auf die konstruktive Hinwegsetzung über Grenzen zwischen Disziplinen, Kulturen und institutionellen Umgebungen.

Bisherige Projekte:

 

futurelab visits

Im Zuge eines ein- oder mehrtägigen Besuchs bekommen Studierende einen Einblick in die Forschungsfelder und künstlerischen Strategien des Futurelabs. Vorträge, Workshops, Demos und Führungen sollen konfrontieren, inspirieren und neue Perspektiven erschließen.

 

die erweiterte hochschule

Im Rahmen von individuellen Lehraufträgen von Futurelab-ForscherInnen und der Umsetzung von Projekten auf Basis der Ars-Electronica-Infrastruktur befindet sich das Futurelab in ständigem Austausch mit Universitäten und Fachhochschulen aus der Region.


Werden Sie Teil des Futurelab Netzwerks

Eine Kooperation im Rahmen der Futurelab Education Initiative ist keine Dienstleistung, sondern ein Prozess beidseitigen Lernens. Wissen und Inspiration wollen geteilt werden, vor Allem in einem Bereich, der sich so schnell verändert. Insbesondere die Ars Electronica Futurelab Academy endet nicht mit dem Abschluss der Projekte – sie erweitert das Netzwerk auf beiden Seiten und ebnet den Weg für zukünftige Kollaborationen. Ein wichtiger Aspekt ist die Erweiterung der Perspektiven, die ein interkultureller Austausch fördert; daher wollen wir ganz besonders die Zusammenarbeit über jede geographische, kulturelle und linguistische Distanz hinweg ermutigen.

Falls Sie interessiert sind, ein Programm mit uns im Rahmen eines der obigen Formate zu entwickeln, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – egal, ob Sie ein spezifisches Thema oder generelles Interesse an unserer Arbeit haben, wir sind sicher, dass wir ein für alle beteiligten spannendes Programm finden können.