Playzone – Millennium Dome 1999

Der Millennium Dome in Greenwich/London ist die größte Ausstellung der Welt zum Thema Jahrtausendwende. Auf 80.000 Quadratmetern bieten 14 Zonen bzw. Ausstellungsbereiche atemberaubende Attraktionen zu den so vielfältigen Themenbereichen Work, Learning, Money, Body, Play, Journey, Shared Ground, Living Island, Home Planet, Talk, Faith, Rest.

 

Eine digitale Repräsentation des Millenium Domes zeigt Besucherstrom vor einem überdimensionierten Bücherregal.
Credit: Ars Electronica Futurelab

 

Ein virtueller Ausflug durch die Erlebniswelten des Millennium Dome.

Das Ars Electronica Center Linz wurde von der Firma Land Design eingeladen, als Consulting-Partner für den Ausstellungsbereich Play Zone tätig zu sein. Die Funktion des Ars Electronica Center Linz bestand zum einen in der Vermittlung von Künstlern. Zum anderen war es Aufgabe des Ars Electronica Center, im Bereich der Ausstellungstechnologie durch das Know-How des Museum der Zukunft beratend mitzuwirken. Hier ging es speziell um den Umgang mit neuen Technologien und digitalen Medien im Rahmen der Ausstellungskonzeption und der Ausstellung selbst. Zum Dritten bekam das Futurelab des Ars Electronica Center die Möglichkeit, zwei Installationen zu produzieren und vor Ort auszustellen.

 


Sound Design:

Markus Decker

Modeling:

Walter Frisch, Jürgen Hagler, Peter Hössl, Michaela Ortner,

Keyresearcher / Visualization:

Andreas Jalsovec

Keyresearcher / Virtual Environments:

Christopher Lindinger

Keyresearcher / Interactive Spaces:

Dietmar Offenhuber

Design:

Werner Pötzelberger

Programming:

Robert Praxmarer

Research & development

Werner Stadler