INSTAR 2002

INSTAR war 1996 ein neuer und einzigartiger Ansatz für Navigationssysteme (z.B. für Autos), bei dem, über die gewohnten zweidimensionalen Visualisierungen hinaus, auf den Einsatz von Augmented Reality gesetzt wurde.

 

Information and Navigation Systems Through Augmented Reality – a research project to develop mobile augmented reality applications

.

Hierzu wurde auf einem Monitor im Fahrercockpit ein Videobild der Fahrersicht in Echtzeit durch graphische Routenempfehlungen überlagert, die den Lenker auf intuitive Weise bei der Navigation unterstützen. Der entscheidende Vorteil lag darin, dass der Fahrer beim Blick auf den Navigationsschirm nicht vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wurde, und in einem Abbild der Realität (Live Video) den Weg zu seinem Ziel farblich markiert sah. Durch die spezielle Technologie ließen sich nicht nur Routenempfehlungen darstellen, sondern eine Vielzahl weiterer Informationen in das Videobild integrieren. Das mit den Kooperationspartnern erarbeitete Softwareframework lieferte die Vorraussetzungen für den Einsatz von Augmented Reality Technologien in den spezifischen Anwendungsgebieten.

 

Die Planung wie man via INSTAR navigiert - zusätzlich, die Oberflächenrepräsentation.
Planning and navigating via INSTAR. Credit: Ars Electronica.

 

Nach einer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit im Rahmen verschiedener VR-Projekte trat Siemens CT an das Institut für Wirtschaftsinformatik (Lehrstuhl für Software Engineering, Prof. Gustav Pomberger) der Johannes Kepler Universität Linz und das Ars Electronica Futurelab mit dem Wunsch heran, eine VR Anwendung zu schaffen, die für ein breites Publikum interessant wäre. In gemeinsamen Brainstorming Sessions wurde daraufhin die Idee von INSTAR geboren. Die Entwicklungsarbeit wurde innerhalb eines Netzwerkes von Kooperationspartnern geleistet.


Keyresearcher / Interactive Spaces

Dietmar Offenhuber

Senior Executive Developer

Horst Hörtner

Keyresearcher / Visualization

Andreas Jalsovec

Keyresearcher / Virtual Environments

Christopher Lindinger

Software Development

Robert Praxmarer, Robert Abt, Wolfgang Ziegler

Video

Reinhold Bidner

Software Engineering

Department of Business Informatics

Johannes Kepler Universität Linz

Institut für Praktische Informatik,

Gruppe Software
Johannes Kepler Universität Linz

SIEMENS AG CT SE 1
Corporate Technology, Software & Engineering