Ausstellungen

Die Ars Electronica startete im Jahr 2004 mit Ars Electronica Export ein Programm, das sich seitdem der Entwicklung von Ausstellungen, Workshops und Bildungsprogrammen für und gemeinsam mit Partnern aus aller Welt widmet. Zu den Partnern zählen Institutionen, die sich in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung bewegen sowie auch Unternehmen aus dem Privatsektor. Seitdem wurden zahlreiche solcher Projekte verwirklicht. Jedes einzelne wurde eigens mit dem ausführenden Partner abgestimmt, um Beiträge von lokalen als auch internationalen KünstlerInnen einzubringen. Die Aktivitäten von Ars Electronica Export spielen eine wichtige Rolle für das Pflegen und Erweitern an Kontakten innerhalb dieses lebendigen Netzwerks aus KünstlerInnen und den beteiligten kreativen Köpfen.

Berlin 2017 Hybrids

Jahre


2006

arco

Ars Electronica auf der ARCO 06 Digital Transit

Madrid, Spanien
Eine Ausstellung von Ars Electronica und MediaLab Madrid Directions of digital Art – Symposium at ARCO Forum

Weiterlesen Ars Electronica auf der ARCO 06 Digital Transit
bytesbodies

Bytes & Bodies – von realen Körpern in digitalen Räumen

Regensburg, Deutschland
Ars Electronica war 2006 zu Gast auf der donumenta in Regensburg. Im Zentrum der Ausstellung „Bytes & Bodies“ stand der Einfluss des Digitalen auf Kultur und Gesellschaft.

Weiterlesen Bytes & Bodies – von realen Körpern in digitalen Räumen
strawinsky

Le Sacre du Printemps

Österreich, Dänemark, Polen
Gemeinsam mit dem Medienkünstler, Regisseur und Komponisten Klaus Obermaier schuf das Ars Electronica Futurelab eine Visualisierung von Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“.

Weiterlesen Le Sacre du Printemps