Category

PostCity

symp1

POST CITY Symposium I: Future Mobility – A Challenge for Art & Science

Der Mobilitätsbegriff dieses POST-CITY-Symposiums ist ein sehr weit gefasster: Er verbindet den spektakulären Forschungsprototyp für das autonome Auto mit einer Bestandsaufnahme urbaner Mobilität weltweit mit jener von Daten und all den Millionen Menschen, die sich auf den Weg in die Städte machen.

symp3

POST CITY Symposium III: Post Public, Post Private

Sowohl der öffentliche Raum als auch die Sphäre des Persönlichen und Privaten haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten grundlegend verändert – online wie offline.
Dieser Wandel ist noch lange nicht abgeschlossen und stellt auch StadtplanerInnen und ArchitekturgestalterInnen vor eine große Herausforderung.

symp4

POST CITY Symposium IV: Habitat 21

So wie die Ausstellung gleichen Namens wendet sich auch das Habitat 21-Symposium ebenso unterschiedlichen wie beispielhaften Mitteln und Wegen zu, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts an die Urbanisierungsprozesse von morgen und übermorgen gerecht zu werden.

postcitykitpeople

Future Catalyst Program for the Development of the POST CITY Kit

In zwei Formaten wird beim diesjährigen Festival im Kontext des Future Catalyst Programms an der Entwicklung von POST CITY Kits – eines Instrumentariums an Ideen, Strategien, Werkzeugen und Prototypen für die Stadt von morgen – gearbeitet: auf dem Future Innovators Summit und im Connected Intelligence Atelier.

artandscience

European Digital Art and Science Network Meeting

Gemeinsam mit sieben renommierten Kunst- und Kultureinrichtungen startete Ars Electronica eine europaweite Initiative: Das European Digital Art and Science Network gibt KünstlerInnen die Chance auf mehrwöchige Aufenthalte bei der ESO und im CERN sowie einen daran anschließenden Besuch im Ars Electronica Futurelab.

Post City Kit

Post City Kit Exhibition

Die Post City Kit Exhibition zeigt mit zahlreichen Prototypen und Projektpräsentationen mögliche Entwicklungslinien hin zu den urbanen Lebensräumen der nächsten Menschengenerationen.

UDL_1000x500

Habitat 21

Das Hauptaugenmerk von Habitat 21 gilt den Bemühungen von StadtplanerInnen weltweit, damit schöpferisch umzugehen und in jeder Hinsicht nachhaltige urbane Lebensräume – Habitate – zu schaffen.

Furnished Fluid_1000x500

Elements of Art and Science

In räumlicher und ideeller Nachbarschaft zur CyberArts 2015 setzt Elements of Art and Science die Präsentation herausragender künstlerisch-wissenschaftlicher Arbeiten fort.

14962031887_c99c9bcf30_o

Interface Cultures Seminar: Post Post

Beim Interface Cultures Symposium reflektieren WissenschafterInnen und KünstlerInnendie jüngsten Entwicklungen in der Medienkunst – ebenso wie die Post-Medien-Thematik und die Interface-Kritik von künstlerischer Seite.

u19logo

u19 – Prix Exhibition

u19 – CREATE YOUR WORLD ist der Wettbewerb für junge kreative Köpfe, die Spaß daran haben, Neues zu entwickeln und unsere Welt und Zukunft aktiv mitgestalten möchten. Auch dieses Jahr wurden aus allen eingereichten künstlerischen, sozialen, technologischen und wissenschaftlichen Projekten und Ideen die 15 besten ausgewählt, die nun in der u19 Exhibition präsentiert werden.

bigconcertnight

Große Konzertnacht

Welche Spuren das Erleben und Denken von Stadt in der Musik gezogen hat, ist einer der Erzählstränge in der Großen Konzertnacht, die in der POST CITY ein neues Auditorium findet und die Still-Legung der Gleishalle unterbricht.

diasporamachine

Diaspora Maschine

Die Diaspora Maschine von Peter Androsch und Anatol Bogendorfer (Hörstadt, AT) widmet sich dem Phänomen des Ausstreuens, Zerstreuens, Aussäens. Die gigantische Paketrutsche im ehemaligen Verteilzentrum beim Bahnhof steht wie ein vormodernes Maschinenmenetekel der Diaspora.

tours_kids_1000x500

PostCity Kids Tour

Für junge Leute zwischen 8 und 14 gibt es auf dieser Tour durch die PostCity noch weit mehr zu entdecken als das u19 – CREATE YOUR WORLD Zukunftsfestival der nächsten Generation.

fm4

FM4 Open Radio LIVE

Radio FM4 sendet von Donnerstag bis Sonntag Teile seines Radioprogramms live von der Ars Electronica.

f015_click

F 015 Luxury in Motion

Das Forschungsfahrzeug F 015 Luxury in Motion gibt schon heute einen Ausblick darauf, wie die selbstfahrenden Automobile der Zukunft aussehen können und sich dabei in mobile Lebensräume verwandeln werden.

Mercedes-Benz, Future Talk 2014

Rethinking the Shared Space

Alexander Mankowsky und Christopher Lindinger geben Einblick in die transdisziplinäre Forschungspartnerschaft zwischen Mercedes-Benz und dem Ars Electronica Futurelab

Mercedes-Benz, Future Talk 2014

Shared Space Spaxels

Bei den Shared Space Spaxels wird robotische Mobilität mithilfe dreier, mit LED-Modulen ausgestatteter Quadcopter erlebbar gemacht.

Mercedes-Benz Intelligent Drive Experience 2015 San Francisco

Shared Space Bots

Bei den Shared Space Bots dienen speziell entwickelte Bodenroboter dazu, aktuelle Ansätze zur Mensch-Auto-Interaktion der Zukunft zu erproben.

SteeringJam

POST CITY Expert Tour: Steering Jam

Kids Workshop mit Toyota: Dieser Future-Mobility Workshop für Kinder von 5 bis 12 beschäftigt sich mit neuen Arten der Fortbewegung: Erfinde sie, gestalte sie, und probier‘ sie gemeinsam mit den anderen aus!

20086105456_9fbcd1a710_o

Interface Cultures: Post-Post

Die diesjährige Schau mit Arbeiten der Interface-Cultures-Studierenden kommentiert die neuen Post-Medientrends durchaus provokant. Die vorgestellten Projekte sind futuristische, Retro-, Post-, Prä-, Post-Post- oder einfach nur Kunst.

Soya_1000x500

Soya C(o)u(l)ture-Workshops

Bei drei Workshops in der Soya C(o)u(l)ture-Schauküche haben die FestivalbesucherInnen selbst Gelegenheit, sich im Upcycling der Abwässer aus der Sojaherstellung zu versuchen.

connectingcities_conference

Connecting Cities Conference

Europäische urbane Identitäten, gesellschaftliche Veränderungen und die Partizipation der BürgerInnen stehen im Mittelpunkt des ersten Symposiums des Festivals 2015.

postcitykitdiscussion

Post City Kit – Open Discussion

Hier kommen die Kreativen und Facilitators des Future Innovators Summit mit allen anderen zusammen, die an der Entwicklung des Post City Kit mitwirken, um sich auszutauschen und wechselseitig zu inspirieren.

musicmondaylectures

Music Monday – Lectures und Performances

Ein ganzer Tag voll mit Musik und Sounds: Ars Electronica widmet sich am letzten Tag des Festivals insbesondere den Sound-Installationen: Lecture-Performances geben Einblick in jene Musik und Soundarbeiten, die während des Festivals präsentiert wurden.

halluc

Halluc IIx

Halluc II ist Roboter und Fahrzeug in einem. Als Transportmittel kann er es auch mit widrigen Geländebedingungen aufnehmen.

ilya

ILY-A

ILY-A ist ein dreirädriges Ein-Personen-Elektrovehikel, das sich den äußeren Gegebenheiten und gewünschten Verwendungszwecken mit vier verschiedenen Konfigurationen vom Segway-ähnlichen Gefährt zum Roller anpasst.

onthefly

ON THE FLY

ON THE FLY ist ein neuartiges Infotainmentsystem, das Papier mit digitalen Medien kombiniert.

genium

Genium – Bionic Prosthetic System

Die bionische Beinprothese Genium ist derart hochentwickelt, dass sich die Fortbewegung mit ihrer Unterstützung kaum mehr vom natürlichen Bewegungsablauf unterscheidet.

ddalus

D-Dalus: A New Way of Traveling

Der von Meinhard Schwaiger (IAT21 GmbH/AT) erfundene D-Dalus gilt mit seinen herausragenden neuen Flugeigenschaften als das enfant terrible der Luftfahrtindustrie.

johammer

J1 Electric Motorcycle

Das elektrische Straßenmotorrad J1 Electric Motorcycle ist ein futuristischer Elektrocruiser und das erste Serienmotorrad mit einer Reichweite von 200 km.

cargocult

Cargo Cult Segway

Auf einen sehnsuchtsvollen Kult, der auf nur unzureichend verstandene Technologien projiziert wird, bezieht sich Peter Moosgaard (AT) mit seiner eigenwilligen Segway-Konstruktion.

fahrradi

Fahrradi Farfalla FFX

Hannes Langeder (AT) hat mit dem aktuellen Fahrradi Farfalla FFX ein Muscle Car gebaut, das dieser Typenbezeichnung auch insofern gerecht wird, als in dem Gefährt kein Motor, sondern ein Fahrrad steckt.

bigrobot

Big Robot Mk1

Das Big Robot-Projekt der University of Tsukuba hat sich den Bau des weltgrößten Roboters vorgenommen, in dem ein menschlicher Pilot Platz finden soll.

Robots in Architecture

Robots in Architecture

Robots in Architecture macht mit Ideen und Projekten zum Einsatz von Robotern in Design- und kreativwirtschaftlichen Produktionsprozessen wie auch in der Architektur bekannt.

emotionspheres

eMotionSpheres

Ein hochintelligentes Mobilitätssytem im Kleinen stellen die eMotionSpheres der Festo AG (DE) dar.

noramoji

Noramoji Project

Das Noramoi Project hat sich der Dokumentation und Bewahrung dieser Schriften und Schriftelemente verschrieben.

Soya_1000x500

Soya C(o)u(l)ture

Mit dem künstlerischen Forschungsprojekt Soya C(o)u(l)ture hat XXlab (ID) ein Verfahren entwickelt, Nützliches aus dem bei der Sojaherstellung anfallenden Flüssigabfall zu gewinnen.

internetyamiichi

Internet Yami-Ichi

Der Internet Yami-Ichi ist ein eintägiger Flohmarkt, auf dem Produkte des Internets face-to-face im realen Raum verkauft werden.

False Positive_1000x500

Connecting Cities: False Positive

False Positive nutzt Textnachrichten, versteckte Infrastruktur, Intervention auf der Straße sowie Datenvisualisierung zu einer Verschwörung gegen die omnipräsente Überwachung – und verstrickt die Öffentlichkeit in eine intimes techno-politisches Kommunikation.

renamingthecity

Renaming the City

Im Rahmen der Ars Electronica 2015 beschäftigen sich die südafrikanischen Künstler Marcus Neustetter und Stephen Hobbs mit dem Linzer Volksgarten. Unter dem Motto „Renaming the City“ laden sie in Linz lebenden Personen ein, Namensvorschläge für die Spaziermeile im Volksgarten zu machen.

focus

FOCUS

Die FOCUS Applikation für mobile Geräte ist eine Kamerafunktion mit Pfiff.

kurumaiku

KURUMA-IKU Lab

Autohersteller Toyota (JP) arbeitet zusammen mit den Future Catalysts (JP) und vor allem mit Kindern und Kreativen im Kuruma-Iku Lab an einer nachhaltig zukunftsfähigen Beziehung von Mensch und Auto.

quasar

Quasar

Die Quasar-Serie besteht aus drei skulpturalen Helmen, Fotografien und Virtual-Reality-Filmen. In jeden der Helme ist ein VR-Headset mit Computerverbindung integriert.

beautytechnology

Beauty Technology

Kinisi nennt Katia Cánepa Vega (BR) ihre neue Schönheitstechnologie, die Haut mittels FX-Materialien, LEDs und Mikrocontrollern in ein Beauty-Interface zu verwandeln sucht.

wearablestudiopractice

A Wearable Studio Practice

Hannah Perner-Wilson (AT) und Andrew Quitmeyer (US) haben ein Gilet mit vielen Aussparungen entworfen, in die sich verschiedene elektronische Gadgets montieren und mit am Körper tragen lassen.

vividdresses

Vivid Dresses

In ihrer Arbeit thematisiert Sadovská natürliche Entstehungsprozesse sowie die Mutationen von der Natur.

biopresence

Biopresence

Biopresence schafft menschliche DNA-Bäume, indem die Essenz eines Menschen in die DNA eines Baumes transcodiert wird.

urbandeathproject

Urban Death Project

Katrina Spade stellt mit dem Urban Death Project eine günstige, sinnvolle und vor allemökologisch verträgliche (weil CO2-neutrale) Bestattungsform zur Diskussion: die Kompostierung Verstorbener.

flyfactory

The FlyFactory

In der Fly Factory stellt Búi Bjarmar Adalsteinsson aus den Kokons artgerecht in Bioabfall gehaltener Fliegenmaden mit einem handelsüblichen Mixer und einer Mikrowelle ein an Tofu erinnerndes Produkt her.

soyacoulture

SOYA C(O)U(L)TURE

The Indonesian female art collective XXLab works on a program to create fashion while dealing with environmental problems.

k9topology

K-9_topology

K-9_topology geht der Co-Evolution von Genen, Evolutionspsychology, Verhaltensökologie und damit der Evolution von Kultur durch das Wolf-Hund-Mensch-Paradigma nach.

AEC_facade by tom_mesic_1000x500

Connecting Cities

Das verbindende Anliegen des Connecting Cities Network ist es, Medienfassaden als offene Plattformen für die Partizipation der BürgerInnen an der Stadtentwicklung zu gestalten

bell

bell

Glasglocken waren früher in japanischen Windspielen an der Grundgrenze montiert, um vor nahendem unsichtbarem Unheil zu warnen. bell schließt an diese alte Tradition an und lässt das Glöckchen in Kombination mit einem Geigerzähler läuten.

ubiquitouscommons

Ubiquitous Infoscapes. The participatory performance of the city

Mit den Ubiquitous Infoscapes versuchen Salvatore Iaconesi (IT) und Oriana Persico (IT) ein informationsdemokratisches Manko auszugleichen: das moderne Individuum ist zwar mit jeder Handlung potenzieller Lieferant für Big Data, die für ihn selbst hingegen weder zugänglich noch nutzbar sind.

leviathan

So similar, so different, so European

Mit der kunstsinnigen Kampagne „So similar, so different, so European“ zur Erweiterung der Europäischen Union tourt die auch von Amts wegen zuständige Generaldirektion DG NEAR derzeit durch Europa.

flashlight

Blitzlichtinstallation #1

Blitzlichtinstallation #1 ist eine Rauminstallation mit einer dreidimensionalen Matrix aus 64 Blitzmodulen, die Elektronenblitzgeräte als künstlerisches Medium erforscht.

shadowgram

Linz Neu Denken, Linz Neu Bauen

Stadtplanung geht alle StadtbewohnerInnen und -benutzerInnen etwas an und nicht nur die Fachleute. Mit einer Shadowgram-Wand bietet Post City Kit Gelegenheit, Ideen und Wünsche für die Lebensräume des 21. Jahrhunderts zu artikulieren und mit den anderen FestivalbesucherInnen zu teilen.

citizenfour

CITIZENFOUR

CITIZENFOUR is a real-life thriller in which dramatic events unfold by the minute right before our eyes, the breathtakingly exciting account of the courageous step taken by a young whistleblower—urgent, disturbing, politically explosive.

designyourcity

Design Your City

Design Your City gibt die Möglichkeit, einfach und schnell mit dem Stadtbild spielerisch zu experimentieren, darüber zu diskutieren und es als Bild mit anderen zu teilen.

tpbafk

TPB AFK: The Pirate Bay Away From Keyboard

Spanning a period of around 18 months, TPB AFK documents the continuing battle between the state prosecution in Sweden and the site’s runners Gottfrid Svartholm, Fredrik Neij, and Peter Sunde.

20734612141_585ce8bf37_o

Mythogenesis

Mythogenesis sucht aus der Perspektive einer Medienwissenschafterin nach den Ursprüngen des Heldenbildes, das im Zuge der Kriegshandlungen in der Ukraine entstanden ist.

postcitynightline

POST CITY Nightline

Am Freitagabend winkt in der PostCity ein intensives elektronisch-performatives Nachtprogramm.

100 Percent Mobility

2015 wandte sich der Österreichische Automobil- und Touring Club ÖAMTC an die Kunstuniversität Linz, um mit Lehrenden und Studierenden der Bereiche Industrial Design scionic. und Interface Cultures über die den künftigen Wandel der Mobilität nachzudenken.

Volume

Wie bewusst erleben wir unser klangliches Umfeld? Wird eine akustische Ökologie in Zukunft eine größere Rolle in der Gestaltung unserer Umgebung spielen? Die Klanginstallation Volume regt nicht nur zum Nachdenken darüber an, sondern schärft auch die aurale Wahrnehmung der BesucherInnen.

POST CITY - Ars Electronica 2015

Re-Reading the City

Die Rolle des Fotografen als eine Art Post-Flaneur interpretierend, reflektiert Andreas J. Hirsch (AT) mit seinem Blick auf die Stadt die posturbane Conditio per se.

Superscape_Logo_1000x500

Superscape

Der biennal ausgelobte österreichische Architekturpreis und -wettbewerb „Superscape“ sucht nach innovativen Architekturkonzepten für das Zusammenspiel von privaten und öffentlichen Räumen im urbanen Kontext.

KnowldegeCapital_1000x500

Knowledge Capital

Knowledge Capital ist ein von Unternehmen geschaffener Kreativknotenpunkt in einem großen Gebäudekomplex im Zentrum von Osaka, in dem auch Dienstleister, Shops, Hotels und Gastronomie angesiedelt sind.

iHome / personal home

iHome / personal home ist ein multisensorisch adaptives Lebensenvironment, das sich in Form von Moodmanagement am Paradigma der Sound-/Musikrezeption an Menschen anpasst.

Jangdna_1000x500

Jangdna

Mit Jangdna (koreanisch = Rhythmus) hat Hyungjoong Kim ein Interface geschaffen, das die Rhythmik eines laufenden Stückes nicht nur analysiert und visualisiert, sondern auch ganz einfach veränderbar macht.

kinderforschungslabor

Kinderforschungslabor in der PostCity

Anlässlich und während des Ars Electronica Festival eröffnet das Kinderforschungslabor einen weiteren Spiel- und Schauplatz für 4-8 jährige EntdeckerInnen in der PostCity.

Bioaustria_1000x500

Bauernmarkt der Zukunft

Ernährung muss biologisch sein! Das ist die Überzeugung vieler Menschen, insbesondere der bei BIO AUSTRIA zusammengeschlossenen LandwirtInnen. Auch die Verpflegung der POST-CITY-FestivalbesucherInnen ist weitgehend bio.

19976445798_03c0f398cc_o

What Does Peace Look Like?

Der Alfred Fried Photography Award ist mehr als nur ein Wettbewerb für FotografInnen. Er ist der einzige Wettbewerb der Welt, der LichtbildnerInnen zur visuellen Beantwortung der Frage animiert, wie Frieden aussieht.

Hallstatt_1000x500

HALLSTATT REVISITED

Seit 2012 gibt es den Ort Hallstatt nicht nur im österreichischen Salzkammergut, sondern auch in der südchinesischen Provinz Guangdong.