Future Catalyst Program for the Development of the POST CITY Kit

DO 3.9.2015, 11:00-12:00 und 13:30-14:30
FR 4.9.2015, 10:00-12:00 und 13:00-17:30
SO 6.9.2015, 15:30-17:00
PostCity
postcitykitpeople

In zwei Formaten wird beim diesjährigen Festival im Kontext des Future Catalyst Programms an der Entwicklung von POST CITY Kits – eines Instrumentariums an Ideen, Strategien, Werkzeugen und Prototypen für die Stadt von morgen – gearbeitet: auf dem Future Innovators Summit und im Connected Intelligence Atelier.

Future Innovators Summit

Von Ars Electronica und Hakuhodo entwickelt, versammelt der Future Innovators Summit junge EntrepreneurInnen, AktivistInnen, TechnikerInnen und WissenschafterInnen aus aller Welt an einem großen runden Tisch. Dabei kommen die InnovatorInnen und Kreativen von morgen miteinander ins Gespräch, lassen sich von einander inspirieren, tauschen Erfahrungen aus und arbeiten kollektiv an neuen Ideen. In der POST CITY gehen drei Gruppen unterschiedlichen Frage- und Aufgabestellungen nach: Wie smart darf eine Stadt noch sein, ohne dass wir uns vor dem Leben dort fürchten müssen? Wie werden wir mit all den autonomen Maschinen zusammenleben, die sich künftig die Städte mit uns teilen werden? Und: Welche Arten von Resilienz – Widerstandsfähigkeit – brauchen wir?

Connected Intelligence Atelier

Mit dem Connected Intelligence-Workshop haben Derrick de Kerckhove (CA) und Maria Pia Rossignaud (IT) eine Methode gefunden, die kollektive Arbeit einer Gruppe anzuleiten. Sie besteht unter anderem darin, die Flut der Gedanken in einem Brainstorming zu kanalisieren und zu verbinden, statt sie – wie sonst üblich – eher gegeneinander auszuspielen und an Auffassungsunterschieden hängen zu bleiben. Jede Arbeitsgruppe konzentriert sich auf einen bestimmten Aspekt des bearbeiteten Themas. Die dahinter liegende Absicht ist weniger die Lösung von Problemen oder die Erfindung der Zukunft, sondern viel eher die Bereitstellung einer Methode, um zusammen an der Zukunftsgestaltung zu arbeiten. Das Connected Intelligence Atelier zu POST CITY beschäftigt sich mit smarten Demokratien, mit „Publicy“ als neuem Hybrid aus öffentlicher und privater Sphäre sowie mit neuen Strategien für die Beteiligung der BürgerInnen.

Erfahren Sie mehr über das Post City Kit…

Programm

DO 3.9.2015, 11:00-12:00
DO 3.9.2015, 13:30-14:30
Future Catalyst Program/POST CITY Kit: Connecting Ideas I + II
Future Innovators Summit & Connected Intelligence Atelier

Erste Kurzpräsentationen
POST CITY, Conference Square
FR 4.9.2015, 10:00-12:00
FR 4.9.2015, 13:00-17:30
Future Catalyst Program/POST CITY Kit: Workshop
Future Innovators Summit
POST CITY, FC-Platz 1-3
FR 4.9.2015, 10:00-12:00
FR 4.9.2015, 13:00-17:30
Future Catalyst Program/POST CITY Kit: Workshop
Connected Intelligence Atelier
POST CITY, Atelier Room 1-2
SO 6.9.2015, 15:30-17:00 Future Catalyst Program/POST CITY Kit: Abschlusspräsentationen
Future Innovators Summit & Connected Intelligence Atelier
POST CITY, Conference Square

Future Innovators Summit

Gruppe A: Informed Trust – In a world of autonomous machines

POST CITY, FC-Platz 1

fionazisch
Fiona Zisch (AT/UK) ist Architektin, Wissenschafterin und Lehrbauftragte an den Universitäten Innsbruck und Westminster. In Kürze schließt sie ein transdisziplinäres PhD in Architektur und Neurowissenschaften am University College London ab.

marcusfiege
Marcus Fiege (DE) forscht bei der Daimler AG über innovative Beleuchtungskonzepte.

lenamech
Lena Mech (DK) gestaltet Urban Games, arbeitet als Kuratorin und ist Teil des Copenhagen Game Collective.

umutgoekcenyilmaz
Umut Gökcen Yilmaz (TR) gründete Nomad als erfahrener Android-Entwickler, Softwarearchitekt und Trainer.

matthiasdanzmayr
Matthias Danzmayr (AT) war nach seinem Architekturstudium Teil des Senseable City Laboratoryam MIT. Sein Forschungsinteresse gilt den Urban Studies, der Architektur und Technologien für eine nachhaltige Zukunft.

Gruppe B: Future Citizens – How smart does a city have to be before we are afraid to live in it?

POST CITY, FC-Platz 2

larsluetze
Lars Lütze (DE) ist Entwicklungsingenieur bei der Daimler AG und berät das Management auf dem Gebiet User Interaction & Security.

aisencarochacin
Aisen Caro Chacin (US) entwickelt als Ph.D.-Studentin in Empowerment Informatics an der University of Tsukuba in Japan gegenwärtig „assistive devices“.

hagarelazari
Hagar Elazari (IL) gestaltet als Künstlerin, Designerin und Technikerin interaktive Lichtkunst.

adriandabrowski
Adrian Dabrowski (AT) ist Doktoratsstudent an der Technischen Universität Wien und arbeitet als Rsearcher bei SBA Research.

karlpletschko
Karl Pletschko (AT) ist Gründer von Mopius, den Urhebern des Nearspeak Software Development Kits (SDK).

Gruppe C: Future Resilience – What types of resilience should we develop?

POST CITY, FC-Platz 3

majasmrekar
Maja Smrekar (SI) ist eine intermedial arbeitende Künstlerin, die Human- und Naturwissenschaften in transdisziplinären Projekten verbindet.

nadinesinner
Nadine Sinner (DE) arbeitet bei der Daimler AG für „brand smart“.

kimitarohattori
Kimitaro Hattori (JP) arbeitet seit seinem Studienabschluss bei Hakuhodo und setzt seine künstlerische Arbeit fort.

pamelacajilig
Pamela Cajilig (PH) ist Design- und Wirtschaftsanthropologin und Mitgründerin des Beratungsunternehmens Curiosity Design Research in Manila.

diegopisanty
Diego Trujillo Pisanty (MX) beschäftigt sich aus künstlerischem Blickwinkel mit Technologie, die er nicht nur als Medium versteht, sondern als Ausdruck menschlicher Haltungen und Handlungsweisen.

stefanmertl
Stefan Mertl (AT) ist Fotograf und Seismologe.

MentorInnen

mankowsky
Alexander Mankowsky (DE) arbeitet seit 1989 bei der Daimler AG und hat sich ursprünglich auf gesellschaftliche Trends in Sachen Mobilität konzentriert. Seit 2001 befasst er sich auf dem Gebiet Ideation mit Zukunftsfragen.

geetamehta
Geeta Mehta (IN/US) lehrt im Bereich Architektur und Stadtgestaltung an der Columbia University in New York.

hiroshiishii
Hiroshi Ishii (JP/US) hält den Jerome B. Wiesner-Lehrstuhl für Medienkunst und -wissenschaften am MIT Media Lab.

Facilitators

kyokosomeya
Kyoko Someya (JP) hat in ihrer Zeit bei Hakuhodo seit 1987 viel Erfahrung auf den unterschiedlichsten Gebieten von Aktionsdesign über Kaufverhaltensforschung bis zu interaktiver Planung und Produktion gesammelt.

jinshimada
Jin Shimada (JP) leitet die Hakuhodo i-studio Inc., die digitale Produktionsform von Hakuhodo.

kazukotanaka
Kazuko Tanaka (JP) ist seit 1998 bei Hakuhodo und beschäftigt sich mit einer neuen Kultur und neuen Werten von Arbeit, Leben und Elternschaft.

Connected Intelligence Atelier

Gruppe D: „Publicy“ – the transformation of private and public

POST CITY, Atelier

Mark Federman
Mark Federman (CA) arbeitet als Berater, Vermittler, Lehrender, Stratege und Führungskräftecoach. Sein Forschungsschwerpunkt und seine praktische Erfahrung liegen auf dem Umbau von Organisationsstrukturen. In seiner Doktorarbeit entwickelte er die Valance Theorie, in  welcher er die Organisation von „connected relationship“ definiert und so Führungskräften und ihren Organisationen und Gesellschaften hilft, Möglichkeiten für eine alternative Zukunft zu finden.

yasuakikakehi
Yasuaki Kakehi (JP) schloss seine Interdisciplinary Information Studies an der University of Tokyo 2007 mit einem Ph.D ab und unterrichtet nun selbst, nämlich als Associate Professor an der Keio University. Er gestaltete interaktive Medien unter Einbeziehung von Menschen, Naturmaterialien und digitaler Information und setzte dabei auch selbst entwickelte neuartige Technologien ein. Seine Arbeiten waren bereits in der SIGGRAPH art gallery, beim Ars Electronica Festival sowie im Rahmen wissenschaftlicher Konferenzen wie ACM CHI und UIST zu sehen.

agnesaistleitner
Agnes Aistleitner (AT) hat seit 2009 zahlreichen Praktika in den Bereichen Kunst, Mode und PR in Wien, Los Angeles und New York abgeschlossen. 2012 erhielt sie die goldene Nica für ihren Kurzfrilm „state of revolution“ über die Revolution in Ägypten. Seit 2012 hat sie verschiedenste Projekte realisiert. Beginnend bei globalcitizen, einer Kunst-Fashion-Ausstellung, über die Online Lernplattform wahlzuckerl.org bis hin zu dem Pop-up Restaurant floraison.at

NewGS
Über die letzten 15 Jahre spielte Gary Schwartz (CA) eine immense Rolle im Marketing der Mobilfunkbranche. Er ist der Autor von „The Impulse Economy“ und „Fast Shopper, Slow Store“, veröffentlicht von Simon & Schuster, Atria Imprint. 2014 wurde er von Retail Touchpoints als einer der „Retail Innovator of the Year“ ausgewählt. Gary Schwartz ist CEO von Impact Mobile und Alumni der Columbia University in New York und des Stanford University Centers in Yokohama, bei welcher er Rezipient der Asia and Japan Foundations Fellowships war.

Gruppe E: Smart Democracy

POST CITY, Atelier

Maria Pia Rossignaud
Maria Pia Rossignaud (IT) ist neben ihrer Tätigkeit als Editorin des Magazins für digitale Kultur, “Media Duemila” Vize-Präsidentin der Osservatorio TuttiMedia. Sie kreierte gemeinsam mit Derrick de Keckhove das Atelier Connective Intelligence. Weiters organisiert sie den „prize Nostalgogia for the Futuro“ und Meetings über Themen von brennender Aktualität.

[SangkyuRho]Photo-ArsElectronica-2015
Sangkyu Rho (KR) ist Professor für Information Systems an der Nationaluniversität von Seoul und Mitbegründer von einer Reihe von Social Media Startups. Inzwischen forscht er interdisziplinär am Organic  Media Lab an Netzwerken.

sirinbahardemirel
Nachdem Sirin Bahar Demirel ihr Studium am Institut für Film an der Universität Galatasaray in Istanbul absolviert hat, schloss sie ihren Master in Artistic Direction of Cultural Projects an der Universität Paul Valéry ab. Seitdem arbeitete sie als Direktionsassistenz in Dokumentarspielfilmen. Sie setzt ihre Arbeit in Fotografie, Video und Street Art Projekten in Istanbul fort.

sokanno
So Kanno schloss seine Studien der Design Informatics an der Musashino Kunstuniversität und am Institut für Advanced Media Art and Science ab. Er gewann neben dem Japan Media Art Festival New Faces Award mehrere hochkarätige Preise.

Gruppe F: Strategies to elicit community involvement

POST CITY, Atelier

derrickdekerckhove-300x300
Derrick de Kerckhove (CA/IT) ist Guru des digitalen Zeitalters und war in der Zeit von 1983 – 2008 Direktor des McLuhan Programs in Culture and Technology. Er ist wissenschaftlicher Berater der Gesellschaft Osservatorio TuttiMedia und wissenschaftlicher Direktor der Magazins für digitale Kultur „Media Duemila“, sowie Research Supervisor, des Planetary Collegium T-Node in Trento und gemeinsam mit Pia Maria Rossignaud Erfinder des Atelier of Connective Intelligence.

angelaoguntala
Angela Oguntala (US) arbeitet als Designerin an der Schnittstelle von Technologie und Zukunftsforschung. Sie schloss ihr Studium am Copenhagen Institute of Interaction Design ab und steht einem Innovation Lab in Kopenhagen vor, bei welchem sie Produkte und Szenarien rund um aufkommende Technologien erforscht und entwickelt.

tameraslan
Tamer Aslan (TR) ist Creative Technologist, geboren in Istanbul, lebt und arbeitet in Wien. Nach seiner Zeit im Ars Electronica Futurelab stellt er nun sein eigenes Studio auf die Beine, um sich noch intensiver mit den Themen „Playful City“ und „Belief Objects“ zu beschäftigen.

pablohoney
Pablo Honey ist Experience Design Director bei R/GA in New York – der Agentur für unser vernetztes Zeitalter. Er entwickelt vernetzte Produkte und Geschichten für globale Unternehmen.

[AgnesYun]Photo-ArsElectronica2015
Agnes Yun (KR) ist Gründerin des Organic Media Labs. Ihr Spezialgebiet ist die Evolution von Medien und network Unternehmen. Nachdem Erhalt ihres Ph.D.s in Soziologie von der Universität Paris-Descartes Sorbonne stand Agnes Yun dem SK Communcations Research Institute als Direktorin vor. Sie ist Referentin, Schriftstellerin und leidenschaftliche Bloggerin.