Artist Lab ASSISIbf

Do 8.9. - Mo 12.9.2016, 10:00-19:30, POSTCITY, STARTS Labs
POSTCITY
AssisibfCredit: EPFL Artificial Life Lab

Thomas Schmickl

Thomas Schmickl ist Projektkoordinator von ASSISIbf und Professor am Institut für Zoologie an der Universität Graz. Dort gründete er im Jahr 2007 das Artificial Life Lab. Neben seinen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Zoologie, biologische bzw. ökologische Modellierung und bio-inspirierter Robotik, lehrt er auch am Grazer Institut für Umweltsystemwissenschaften.

ASSISIbf

Animal and Robot Societies Self-Organize and Integrate by Social Interaction (bees and fish)

Von Honigbienen zu Fischschwärmen: ASSISIbf hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Roboter-Gesellschaft zu entwickeln, die Kommunikationskanäle zwischen Tiergesellschaften schafft. Der Weg dahin: Die Roboter programmieren sich selbst so, dass sie mit Tieren in gewünschter Weise interagieren können. Der langfristige Nutzen liegt in einer neuen Grundlage, auf der Menschen mit Tieren interagieren und die Umwelt gemeinsam verwalten können.  Die Forscher erwarten sich damit einen Einfluss auf Landwirtschaft, Tierhaltung und Umweltschutz. Auf dem Festival stellen sie eine Verbindung zwischen Bienen und Fischen her. Mithilfe zweier verschiedener Robotertypen werden die Tierspezies gemeinsam live eine Aufgabe lösen.

Project credits:
EU-FP7 Project no. 601074. Objective ICT-2011.9.10: Fundamentals of Collective Adaptive Systems—FoCAS; Duration: five years; start: February 1, 2013; Budget: €6m

Consortium: University of Graz—Artificial Life Lab (Project coordination); Université Paris Diderot—LIED; École Polytechnique Fédérale de Lausanne—LSRO; University of Zagreb—LARICS; Fundação da Faculdade de Ciências da Universidade de Lisboa -BioISI; Cybertronica Research