Artist Lab Yasuaki Kakehi

Do 8.9 - Mo 12.9.2016, 10:00 - 19:30, POSTCITY, STARTS Labs
POSTCITY
loopersCredit: Yasuaki Kakehi and Michinari Kono

Yasuaki Kakehi

Yasuaki Kakehi ist ein Medienkünstler, HCI-Forscher und Professor für Umwelt und Informationswissenschaften an der Keio University. Mit seinen interaktiven Medien will er die Grenzen des menschlichen Körpers und der Kommunikation erweitern.

Credit: Yasuaki Kakehi/Junichi Yamaoka

Phytowalkers

Diese Kolonie botanischer Roboter besteht aus Töpfen, Pflanzen und Elektronik. Wenn Menschen einen Roboter “wachsen” lassen, reifen Tillandsien in einem Topf zu Roboterbeinen heran. Infolgedessen beginnt der neue Organismus auf eigenen “Beinen” zu gehen. Die Phytowalkers sind mit einem Mikrocontroller, einem Motor und mehreren Sensoren ausgestattet. Erreicht der Roboter einen Sonnenplatz, stoppt er und lädt sich selbst mithilfe einer Solarzelle und der Photosynthese der Pflanzen wieder auf.
In Zusammenarbeit mit Junichi Yamaoka (JP).

Credit: Yasuaki Kakehi/Shohei Takei

microcosm

Diese Installation besteht aus zwei polyedrischen Strukturen, die ihre Positionen und Formen verändern können. Die Modelle selbst setzen sich aus Knoten und Anschlüssen zusammen. Sie wandeln sich in Reaktion aufeinander und auf ihre Umwelt. Der Hintergrund: Jeder Knoten ist mit den Anschlüssen verbunden, die aus dünnen zylindrischen Stangen bestehen. Die Struktur kann sich selbst umgestalten, indem sie die Länge ihrer Anschlüsse dynamisch variiert. Die Folge: eine neue Form der Interaktion zwischen physischer und digitaler Welt.
microcosm gliedert sich in die Forschungsreihe MorPhys ein, die die Idee einer wandelbaren Umgebung realisieren will.
In Zusammenarbeit mit Shohei Takei (JP).

Credit: Yasuaki Kakehi/Michinari Kono

Loopers

Diese Soundinstallation besteht aus zwölf künstlichen Würmern, die wiederum aus magnetischen Kugeln zusammengesetzt sind. Die Würmer bewegen sich auf einer Bühne vor und zurück, indem sie ihren Körper abwechselnd krümmen und strecken. Die Kugeln schlagen und klopfen in verschiedenen Rhythmen auf die Bühne, Sound wird erzeugt. Der dynamische Kreislauf hat System: Unter der Bühne ist ein elektromagnetisches Feld angebracht. So verändern die Würmer ihre Position als Reaktion auf die gesamte Szenerie.
In Zusammenarbeit mit Michinari Kono (JP).

Credit: Yasuaki Kakehi/Takahiro Hasegawa

Single Stroke Structures

Zum Zeitalter der Mobilität gehören auch Verkehrschaos und Übervölkerung. Dieses Projekt will die Lebensqualität in überfüllten Städten steigern. Ein portierbares Tool, durch das man seinen eigenen Raum schaffen kann, soll dafür sorgen. Single Stroke Structures meint ein digitales Fertigungssystem, aus dem im Handumdrehen ein architektonisches Objekt wird: Der dünne Kunststoff-Schlauch wird aufgeblasen. Durch Wärme und Druck lässt sich die Krümmung der Röhre steuern und in verschieden Formen verwandeln.
In Zusammenarbeit mit Takahiro Hasegawa (JP).