Prix Ars Electronica Foren – Art & Science

FR 9.9.2016, CENTRAL
SA 10.9.2016, Ursulinensaal im OÖ Kulturquartier
Prix Ars Electronica ForumCredit: Florian Voggeneder

Die Prix Foren sind eine Veranstaltung des European Digital Art and Science Network.

Bei den Prix Ars Electronica Foren kommen die GewinnerInnen des Prix Ars Electronica 2016 persönlich über ihre Arbeiten, Motive und Motivationen zu Wort.

Mit den Prix-Foren bietet sich den BesucherInnen des Ars Electronica Festival eine ganz besondere Gelegenheit: Hier treffen sie auf die Menschen hinter den Kunstwerken, sie kommen in Kontakt mit den prämierten KünstlerInnen des Prix Ars Electronica, aber auch mit den JurorInnen, und erfahren in ihren Vorträgen und Gesprächen mehr über die Arbeiten, Ideen und den dahinterliegenden Herausforderungen.

Die Aufmerksamkeit gilt dabei in diesem Jahr unter dem Motto „Art & Science“ noch stärker als gewohnt dem Zusammenspiel und den Wechselwirkungen von Wissenschaft und Kunst. Schauplatz der Begegnung mit den KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen ist erneut der Ursulinensaal im OÖ Kulturquartier. Mit einer Ausnahme: Das Prix Forum I – Computer Animation / Film / VFX findet im CENTRAL statt.

Rhizome

Prix Forum I – Computer Animation/Film/VFX

Das Prix-Forum „Computer Animation / Film / VFX“ beschäftigt sich mit den Entwicklungen im Animationsbereich. Mit Gerfried Stocker (AT), Boris Labbé (FR), Yuya Hanai (JP), Mari-Liis Rebane (EE) und Johannes Schiehsl (AT).

P2P foundation

Prix Forum II – Digital Communities

Das Prix-Forum „Digital Communities“ widmet sich den gesellschaftlichen Auswirkungen der digitalen Vernetzung der Welt. Mit Sarah Kriesche (AT), Stacco Troncoso (ES), Paul Feigelfeld (AT) und Nakano Hitoyo (JP).

Can you hear me?

Prix Forum III – Interactive Art +

Das Prix-Forum „Interactive Art+“ befasst sich mit interaktiven Arbeiten und der erweiterten Interpretation interaktiver Kunst. Mit Victoria Vesna (US), Mathias Jud (CH), Christoph Wachter (CH) und Frank Kolkman (NL).