Jller

Openen DO 8.9.2016, 17:00
DO 8.9.2016 - MO 12.9.2016, 10:00 - 20:30
Außer SA 10.9.2016 – OK Night: 10.00 - 22.00
Die Ausstellung ist auch nach dem Festival noch im OK zu sehen, bis 18.9.2016.
OK im OÖ Kulturquartier
JllerCredit: Ex Post Prague

Honorary Mention Interactive Art+

Prokop Batoniček (CZ), Benjamin Maus (DE)

Jller ist eine Maschine, die Kieselsteine aus einem Flussbett, jenem der deutschen „Jller“, nach ihrem geologischen Alter sortiert. Der Apparat analysiert die gefundenen Steine automatisch nach Typus und Alter. Geschichte, Herkunft und Weg eines jeden in einem Fluss gefundenen Steins ist spezifisch für den Standort, denn in jedem Fluss weisen die Gesteine eine andere Zusammensetzung auf. Der Fundort dieser Steine wird genau dokumentiert: Die Maschine arbeitet mit einem Bilderkennungssystem, welches die Bilder der Steine verarbeitet und ihren Platz während des Sortierprozesses auf der Plattform ständig verortet. Die Steine werden nach dominanter Farbe, Farbkomposition, strukturellen Merkmalen wie Linien, Schichtungen, Muster, Körnung und Oberflächentextur geordnet. Diese Tätigkeit führt die Maschine in einer Serie beeindruckend choreografierter Bewegungen aus.