Rhizome

Opening DO 8.9.2016, 17:00
DO 8.9.2016 - MO 12.9.2016, 10:00 - 20:30
Außer SA 10.9.2016 – OK Night: 10.00 - 22.00
Die Ausstellung ist auch nach dem Festival noch im OK zu sehen, bis 18.9.2016.
OK im OÖ Kulturquartier
RhizomeCredit: Boris Labbé

Golden Nica Computer Animation

Boris Labbé (FR)

Regie/Director: Boris Labbé
Animation: Boris Labbé, Loïc Sitti, Wen Fan
Kompostion/Compositing: Boris Labbé, Sami Guellaï
Musik/Music: Aurélio Edler-Copes
Sound Mix: Victor Praud
Produzent/Producer: Ron Dyens
Sacrebleu Productions 2015

Die Arbeit Rhizome von Boris Labbé, einem Filmregisseur und visuellen Künstler aus Madrid, ist eine sehr vielschichtige Animation. Mehr als 2300 Tusche- und Wasserfarben-Zeichnungen bilden die Basis des Films. Labbé mischt komplementäre Techniken mittels der Software After Effects zu einer post-digitalen Malerei, die wie ein visuelles Gedicht anmutet. Rhizome nimmt den/die BetrachterIn mit in eine mikroskopisch kleine Welt, die sich in einem ständigen Wandel befindet. Diese Veränderung steht als Metapher für Evolution, Urbanisierung, Migration und gesellschaftlichen Wandel. Eine akribische ästhetische Forschung mischt sich hier mit gezeichneten analogen Animationen und computergestützter Gruppen-Simulationen zu einem vielschichtigen, aber äußerst stimmigen Universum. Die Musik wurde von Aurélio Edler-Copes komponiert. Die rhythmische Basis bildet das Wort „Rhizome“ als Morse-Code.