ESA: Hyperwall in Frascati



ESA: Hyperwall in Frascati
Im Zuge des Living Planet Symposiums in Prag wurde die Kooperation zwischen der ESA (European Space Agency) und Ars Electronica Solutions ausgebaut. Ars Electronica Solutions wurde mit der Realisierung einer Hyperwall für den ESA Standort in Frascati beauftragt.

Die Hyperwall ist eine Anwendung die auf dem Ars Electronica Solutions Produkt GeoPulse basiert. Sie bietet vielseitige Möglichkeiten die Inhalte der ESA (Daten, Satellitenbilder und Videos) eindrucksvoll auf einer Multi-Screen-Wand (neun Screens) darzubieten. Die Hyperwall wird mittels Tablet bedient. Der Präsentator kann die Navigation durch die Anwendung nach den individuellen Bedürfnissen seiner Besuchergruppe gestalten und so effektvoll die Themen der ESA seinem Publikum näher bringen.

Die erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit zwischen Ars Electronica Solutions und der ESA am Standort Frascati soll in einem weiteren gemeinsamen Projekt fortgesetzt werden.

Project-Credits: Ina Badics, Michael Badics, Marcus Dittebrand, Stefan Dorn, Oliver Elias, Harald Moser, Patrick Müller, Dietmar Peter, Poorya Pirozaan, Andreas Pramböck, Andrea Rovescalli, Markus Wipplinger

Foto-Credits: ESA, Harald Moser

Kontakt