Raumschiff Erde

Wir sind alle Astronauten. Die neue Ausstellung „Raumschiff Erde“ im Ars Electronica Center widmet sich in Zusammenarbeit mit der ESA den faszinierenden und aufschlussreichen Satellitenbildern unseres Planeten.

kompsat
Credit: Namib / Satellite: Kompsat-2, KARI/ESA

Mit beeindruckenden Bildern aus Hunderten Kilometern Entfernung macht die neue Ausstellung „Raumschiff Erde“ im Ars Electronica Center auf die faszinierende Vielfalt unseres Blauen Planeten aufmerksam. Dank der Kooperation mit der ESA, der europäischen Weltraumbehörde, können die BesucherInnen seit 1. September 2015 atemberaubende Aufnahmen sehen, wie sie beispielsweise der Satellit KOMPSat-2 von einem Flussdelta in Namibia gemacht hat. Die Rottöne der Bergketten und das azurblaue Wasser, das auf die markante Küste trifft, sind nicht nur schön anzusehen. Bilder dieser Art, die im Rahmen des Erdbeobachtungsprogramms der ESA entstanden sind, dokumentieren damit Wetterentwicklungen, die Ausdehnung von Städten oder die Auswirkungen des Klimawandels.

20150831_HIM13733_him_web

Foto: Martin Hieslmair

Die elliptischen Bahnen der Satelliten bestimmen das Ausstellungsdesign. Drehbare Stelen mit Multi-Touch-Oberflächen geben den BesucherInnen die Gelegenheit, sich Ausschnitte der Erde aus der Nähe anzusehen. Spielerische Elemente laden zum Entdecken ein. Entwickelt wurde die Ausstellung von der Ars Electronica Solutions – eine Abteilung der Ars Electronica, die sich seit 2012 auf die kommerzielle Nutzung von Projekten und kundenspezifischen Lösungen spezialisiert.

fieldsdesert

Foto: fields in desert, Tubarjal / Satellite: Sentinel-2, Copernicus Sentinel data (2015)

Die Satellitenaufnahmen der Erde bieten eine Fülle an Informationen. So erfahren die BesucherInnen, dass mittels High-Tech-Instrumenten Informationen gewonnen werden, die Rückschlüsse auf Veränderungen verschiedene Parameter, wie der Bodenfeuchte, Ernteerträge, Wasser- und Luftqualität, Meerestemperatur, Sonnenstrahlung oder der Vegetation zulassen und welcher Handlungsbedarf daraus abgeleitet werden kann.

20150831_HIM13737_him_web

Foto: Martin Hieslmair

Zur Eröffnung am 31. August 2015 präsentierte auch der Deep Space 8K seine digitalen Schätze rund um das Thema Erdbeobachtung. So konnten die BesucherInnen beispielsweise an eine Satellitenaufnahme von Linz im wahrsten Sinn des Wortes herantreten und sich damit selbst ein Bild von ihrem unmittelbaren Lebensumfeld machen.

20150831_HIM13709_him_web

Foto: Martin Hieslmair

Die Ausstellung „Raumschiff Erde“ ist Teil des Festivals „POST CITY – Lebensräume für das 21. Jahrhundert„, das von 3. bis 7. September 2015 in Linz stattfindet. Neben der zentralen Location PostCity am Linzer Hauptbahnhof bildet natürlich das Ars Electronica Center auch in diesem Jahr einen wesentlichen Fixpunkt innerhalb des umfangreichen Programms. Mit gleich drei neuen Ausstellungen – „Raumschiff Erde„, „Elements of Art and Science“ und natürlich dem im August eröffneten „Deep Space 8K“ gibt es an diesen Tagen und natürlich darüber hinaus viel Neues zu entdecken.

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.