SILHOUETTE – Medienproduktion für „Global Brand Conference“



SILHOUETTE – Medienproduktion für „Global Brand Conference“
Für den wichtigsten Event des weltbekannten Brillenherstellers Silhouette, die jährlich stattfindende Silhouette Global Brand Conference (GBC), wurde dieses Jahr das Ars Electronica Center als Veranstaltungsort ausgewählt. Ars Electronica Solutions führte diesen Event durch und koordinierte alle beteiligten Projektpartner.

Im Vordergrund für Ars Electronica Solutions stand dabei die Produktion einer 3D-Medienproduktion für den Deep Space. Um unterschiedliches, bereits bestehendes Videomaterial zu einer flüssigen Deep Space Story mit 3D Elementen zu verbinden musste Ars Electronica Solutions teilweise tief in die Trickkiste greifen. Ein animierter, digitalisierter Globus erlaubt es, die Welt von Silhouette aus der Ferne zu betrachten, bevor der Zuschauer in die Tiefe taucht. Um mehr über die neueste und bahnbrechende Entwicklung von Silhouette, das neue Lenslab und die damit verbundene neue Produktlinie zu erfahren, wird der Zuschauer nach Linz ins Headquarter gebracht. Dafür wurden 4k Drohnenaufnahmen der Produktions- und Bürogebäude gemacht, es wurden Übergänge von der zweiten in die dritte Dimension produziert und es wurde bestehendes Videomaterial nachträglich stereoskopisch animiert. Das gewährleistete eine außergewöhnliche visuelle Erfahrung für die Besucher der Silhouette GBC.

Auch die Vertonung des Films war ein besonderes Highlight: Erstmals wurde ein von einer künstlichen Intelligenz erzeugtes Werk im Deep Space aufgeführt. Ali Nikrang, Softwarespezialist und Musiker, hat ein Programm geschrieben, das – unter Eingabe von verschiedenen Parametern – eine eigene Komposition erschaffen kann. Das Ergebnis war ein harmonisches, prachtvolles Klangerlebnis, das exakt mit dem Film im Einklang war.

Project-Credits: Stefan Dorn, Ali Nikrang, Markus Wipplinger, Claus Zweythurm

Foto-Credits: Ars Electronica Solutions

Kontakt